Cochem Mosel Sehenswürdigkeiten

Cochem: Die besten Tipps für das bezaubernde Städtchen an der Mosel

Das kleine Städtchen Cochem an der Mosel mit seinen gerade einmal gut 5.000 Einwohnern dürfte nicht vielen Menschen ein Begriff sein. Ein Geheimtipp ist es natürlich dennoch nicht, denn es gehört unter Mosel-Urlaubern längst zu den Highlights der Region. Dank seiner pittoresken Altstadt, der hübschen Moselpromenade, die Sommer wie Winter zum Bummeln und Kaffee trinken einlädt, und der imposanten Cochemer Reichsburg, die hoch über der Altstadt auf einem Hügel thront, lohnt sich ein Ausflug nach Cochem bei fast jedem Wetter. Ob ihr dabei nur einen Tag bleiben möchtet oder länger, um z.B. auch die umliegende Gegend zu erkunden, ist dabei ganz euch überlassen.

Welche hübschen Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkte und Highlights es in Cochem zu entdecken gibt, sowie Tipps für kurze Wanderungen und weitere Ausflüge rund um Cochem verrate ich euch jetzt.

Karte mit allen Sehenswürdigkeiten & Highlights von Cochem im Überblick:
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die Altstadt von Cochem

Die Cochemer Altstadt erstreckt sich vom Fuße der Reichsburg bis ans Ufer der Mosel. Üblicherweise betritt man sie ohne es zu bemerken über eines der drei historischen Stadttore, das Enderttor, das Martinstor oder das Balduinstor. Das Herzstück der Altstadt ist der historische Marktplatz mit seinen schiefergedeckten Fachwerkhäusern, dem Martinsbrunnen und dem aus dem Jahr 1739 stammenden Rathaus.

Cochem Altstadt Marktplatz

Cochem Altstadt
Das Cochemer Rathaus am historischen Marktplatz

Cochem Altstadt Marktplatz

Cochem Altstadt Marktplatz

Altstadt Cochem

Cochem Altstadt Marktplatz

Cochem Altstadt

Kaum zu übersehen ist auch der Turm der Martinskirche, der zwischen den Dächern der Giebelhäuser hervorragt. Direkt an der Martinskirche auf Höhe der Stadtbücherei führt euch die kleine Klostertreppe hinauf zum Kapuzinerkloster aus dem Jahr 1628. Das Kloster wird zwischenzeitlich allerdings nicht mehr als solches genutzt, sondern als Kulturzentrum. Es zählt zu den bedeutendsten Sakralbauten des Barock an der Mosel und vom Klosterberg aus habt ihr einen fantastischen Panoramablick über die Dächer von Cochem.

Altstadt Cochem
Der Zwiebelturm der Martinskirche ist nicht zu übersehen…die Baustellen, die uns an diesem Tag das fotografische Leben schwer gemacht haben leider auch nicht 😉

Altstadt Cochem

Klosterberg Cochem

Am Marktplatz von Cochem findet ihr viele kleine Cafés, die vor allem im Sommer zum draußen Sitzen einladen. Hier und in der ganzen Altstadt verteilt gibt es außerdem viele kleine Läden, deren Sortiment aber leider eher auf älteres Publikum abgestimmt ist: viel seltsamer Nippes, altbackene Kunstlederhandtaschen, billige Regencapes und -schirme – Horst Schlämmer würde hier glücklich werden. Ein echter Lichtblick hingegen ist der Seifenladen Saniolis auf Höhe der Martinskirche. Dort findet ihr handgesiedete Seifen, feste Shampoos, feste Duschseifen und Parfüme, alles Naturkosmetik. Genau mein Ding, deswegen habe ich mich erstmal kräftig eingedeckt.

Bei Saniolis gibt es liebevoll in Handarbeit hergestellte Naturkosmetik

Reichsburg Cochem

Die Reichsburg Cochem thront mehr als 100 m über der Mosel auf einem Bergkegel oberhalb der Stadt und ist ohne Zweifel nicht nur das imposanteste Bauwerk von Cochem, sondern auch seine wichtigste Sehenswürdigkeit. Die majestätische Burganlage aus den Anfängen des 11. Jahrhunderts blickt auf eine über 1000-jährige Geschichte zurück, in der sie mehrfach erweitert, zerstört und wieder aufgebaut wurde – zuletzt um 1868 als ein Berliner Kaufmann die in Ruinen liegende Burg vollständig restaurieren ließ.

Reichsburg Cochem

Reichsburg Cochem

Reichsburg Cochem
Die imposante Reichsburg ist in Cochem, egal aus welchem Winkel, kaum zu übersehen

Die Anfahrt mit dem Auto bis zur Burg ist nicht möglich, ihr müsst den Burgberg leider zu Fuß erklimmen. Das geht am einfachsten von der Altstadt aus über die Schlossstraße oder das sog. ‘Tummelchen’, nach ca. 15 Min. seid ihr oben. Im Rahmen einer Führung kann die Burg inklusive Innenhof und einiger Räumlichkeiten besichtigt werden. Die Führungen kosten 7 € (Stand 2022), dauern ca. 40 Min. und finden im Winter zwischen 10 – 15 Uhr statt, im Sommer zwischen 9 – 17 Uhr. Genaue Öffnungszeiten und aktuelle Infos zu Auflagen etc. findet ihr hier. Im Anschluss könnt ihr euch in der Burgschänke mit ihrer Panoramaterrasse bei fantastischem Ausblick eine kleine Pause gönnen.

Den schönsten Blick auf die Burg und die an der Mosel aufgreihten Altstadthäuser gibt es übrigens vom gegenüberliegenden Moselufer im Stadtteil Cochem Cond. Dazu müsst ihr nur einmal kurz über die Skagerak-Brücke laufen. Sowohl von der Brücke aus als auch von der Promenade in Cond finden sich tolle Fotomotive. Besonders am Nachmittag, wenn die Sonne schon langsam hinter den Hügeln der Altstadt verschwindet, wird Cochem Cond noch in wunderbar warmes Licht getaucht.

Moselpromenade Cochem Cond
Die Cochemer Moselpromenade mit der Reichsburg im Hintergrund

Moselpromenade Cochem Cond

Moselpromenade Cochem Cond

Sehenswürdigkeiten Cochem Mosel

Reichsburg Cochem

Mit der Cochemer Sesselbahn zum Aussichtspunkt Pinnerkreuz

Einen der spektakulärsten Ausblicke auf Cochem, die Mosel und die Reichsburg habt ihr vom Aussichtspunkt Pinnerkreuz, der auf einer Höhe von mehr als 150 m oberhalb der Stadt liegt. Ihr könnt ihn praktischerweise mit der Cochemer Sesselbahn erreichen, die Fahrt dauert nur wenige Minuten und kostet 6,90 € pro Person (Berg- und Talfahrt, Stand 2022).

Sesselbahn Cochem

Oben angekommen ist es nur ein kurzer Spaziergang bis zum Gipfelkreuz, von wo aus ihr einen fantastischen Blick über die ganze Stadt habt. Wir haben uns hier fotografisch ein wenig ausgetobt und sind danach noch auf ein kühles Radler ins Terrassen Café eingekehrt, das direkt an der Bergstation des Sesselliftes liegt.

Cochem Pinnerkreuz Aussicht
Cochems Highlights in einem Bild: Das Pinnerkreuz (links), der Turm der Martinskirche, die Altstadtdächer und die Reichsburg

Cochem Sehenswürdigkeiten Pinnerkreuz

Cochem Pinnerkreuz Aussicht

Pinnerkreuz Cochem

Pinnerkreuz Cochem

Pinnerkreuz Cochem

Wer nicht ganz so faul ist wie ich, sondern sich ein wenig sportlich betätigen möchte, kann das Pinnerkreuz auch zu Fuß erreichen. Die kleine, ca. 5 km lange und gut ausgeschilderte Rundwanderung startet am Cochemer Bahnhof und führt euch auf schmalen Pfaden durch Weinberge und Wälder nach oben, der Blick reicht durchs Enderttal bis zur Winneburg. Nach unten geht es dann auf dem Weg unter der Sesselbahn bis ihr schließlich an der Talstation der Bahn herauskommt. Ihr könnt den Weg zum PInnerkreuz natürlich auch umgekehrt gehen, der Wegabschnitt unterhalb der Sesselbahn hat allerdings die fiesere Steigung, so dass er sich eher für den Abstieg eignet.

Sesselbahn Cochem

Cochemer Senfmühle

Auf dem Weg zur Sesselbahn befindet sich noch ein weiteres spannendes Highlight der Stadt, das vor allem die Foodies unter euch nicht verpassen sollten: die Cochemer Senfmühle. Zwar stehen die Senfmühle und das zugehörige Museum erst seit 2001 in Cochem, die historische Mühle selbst stammt allerdings aus dem Jahr 1810 (oder sogar noch früher, ihr genaues Alter ist unbekannt). Sie gehört damit zu den ältesten Senfmühlen Europas und wird nach aufwendigen Restaurationsarbeiten heute wieder zur Senfproduktion genutzt, so dass ihr hier nicht nur ein Relikt vergangener Zeiten bestaunen könnt, sondern auch echten Gourmet-Senf nach Jahrhunderte altem Rezept probieren und kaufen könnt. Ziemlich cool, oder? Infos zu Öffnungszeiten etc. gibt es hier.

Mosel-Schifffahrt ab Cochem

Cochem ohne eine Schifffahrt auf der Mosel? Undenkbar! Auch wenn das natürlich so ein klein wenig unter Rentnertourismus läuft, sind die vielen kleinen, romantischen Fachwerkdörfer an der Mosel und die umliegende Landschaft viel zu hübsch, um sie sich nicht anzusehen. Und es gibt definitiv keinen bequemeren Weg dafür als mit dem Schiff. Die Schiffe fahren in den Sommermonaten den ganzen Tag bis in den Abend, dabei werden bei unterschiedlich langen Rundtouren verschiedene Strecken gefahren, z.B. Richtung Beilstein, Traben-Trarbach, Bernkastel-Kues oder Treis-Karden. Tickets für eine Mosel-Schifffahrt könnt ihr grundsätzlich spontan vor Ort kaufen, aber es kann natürlich immer mal passieren, dass die begehrtesten Zeiten oder Strecken für den Tag schon ausgebucht sind, vor allem am Wochenende. Zur Sicherheit besser vorab buchen:

Tickets für die Mosel-Schifffahrt*

Mosel Schifffahrt Cochem

Mosel Schifffahrt Cochem

Bundesbank-Bunker

Ja, auch so etwas gab es mal in Cochem. Jahrzehntelang wurde der Bunker, der während der Zeit des Kalten Krieges zwischen 1964 und 1988 unterirdisch versteckt im Wohngebiet von Cochem Cond lag, von der Bundesbank als Lager für eine Ersatzwährung mit einem Gegenwert von 15 Milliarden D-Mark genutzt. Nicht einmal die unmittelbaren Nachbarn im Wohngebiet wussten von diesem Geheimnis. Heute kann der Bundesbank-Bunker und damit ein Stück deutsche Währungsgeschichte besichtigt werden. Ihr erreicht ihn zu Fuß in ca. 20 Min. ab dem Endertplatz, alternativ bringt euch von dort in den Sommermonaten auch ein kleiner Shuttlebus hin. Mehr Infos zu Öffnungszeiten, Bunker-Shuttle etc. gibt es hier.

Restaurants & Hotels in Cochem

Sowohl in der Altstadt als auch an der Moselpromenade fehlt es in Cochem definitiv nicht an Restaurants, Cafés und Weinstuben, die zum Einkehren und Genießen einladen. Leider ist es dabei ähnlich wie mit den Shoppingmöglichkeiten, es ist alles ein wenig altbacken. Vielerorts beschränkt sich die Speisekarte auf Schlachtplatte, Schnitzel mit Pommes, Kuchen und ‘Kännchen nur draußen’. Ähnlich sieht es bei den Hotels aus, die meisten sind ein wenig in die Jahre gekommen – das nur vorab als Hinweis, damit ihr wisst worauf ihr euch bei einem Besuch der Moselregion einlasst.

Restauranttipps

Wir haben in der Gaststätte Noss direkt an der Moselpromenade etwas gegessen, ich hatte einen sehr leckeren Burger mit Brie und Preiselbeeren (das war tatsächlich das neumodischste, das ich auf der Karte finden konnte). Pluspunkt: Das Fleisch der Gaststätte Noss stammt aus der eigenen Metzgerei, alle anderen Zutaten werden ebenfalls regional bezogen.

In Emily’s Wein Café am Marktplatz werden hausgemachte Flammkuchen serviert (die mir in der Vorweihnachtszeit als ich völlig durchgefroren war zu meinem Glühwein hervorragend geschmeckt haben – objektiv betrachtet waren sie wohl nur in Ordnung). Direkt gegenüber befindet sich die Cochemer Kaffeerösterei, einer der kulinarischen Neuzugänge in Cochem. Hier gibt es wirklich guten Kaffee, eigens geröstet, auf Wunsch sogar mit fancy Milchalternativen, und dazu eine kleine Auswahl an süßem Gebäck.

Auf der anderen Moselseite in Cochem Cond gibt es einige Hotels mit Restaurant auf der (Dach-)Terrasse. Dort ist es besonders am frühen Abend sehr schön, weil diese Seite der Stadt noch sehr lang von der wärmenden Sonne angestrahlt wird, während die Cochemer Altstadt längst im Schatten liegt.

Hoteltipps

Cochem lohnt sich definitiv für mehr als nur einen Tagesausflug, da es in der gesamten Moselregion superviel zu entdecken gibt und ihr die Stadt gut als Ausgangspunkt nutzen könnt. Hübsche, nicht ganz so altbackene Hotels in guter Lage sind z.B. diese hier:

Hotel Ravene: Außerhalb der autofreien Altstadt gelegen, dennoch nur 3 Min. zu Fuß davon entfernt. Superschönes Altbaugebäude, stilvoll eingerichtete Zimmer, hervorragende Bewertungen und Parkplätze in der Nähe

Zum Hotel Ravene*

Boutique Hotel Lohspeicher: Für diejenigen unter euch, die gern außergewöhnlich wohnen wollen, ist das familiengeführte Boutique Hotel im Herzen der Cochemer Altstadt bestimmt das Richtige. Es befindet sich nur wenige Meter vom Marktplatz entfernt in einem denkmalgeschützten Gebäude, dem historischen Lohspeicher.

Zum Boutique-Hotel Lohspeicher*

Hotel Traumblick: In Cochem Cond direkt am Moselufer gelegen habt ihr hier tatsächlich einen Traumblick. Die Altstadt erreicht ihr dennoch in nur 10 Min. zu Fuß.

Zum Hotel Traumblick*

Moselromantik Hotel Kessler Mayer: Ca. 2 km von Cochem entfernt und damit praktisch schon in einem anderen Ort liegt das Romantikhotel Kessler Mayer. Warum ich es dennoch empfehle? Es gibt ein Spa, eine Poollandschaft und auch sonst alles, was das Herz begehrt. Perfekt wenn ihr nach anstrengenden Wandertagen entspannen wollt oder einfach so Lust auf einen kleinen Wellnessurlaub habt.

Zum Moselromantik Hotel*

Über Booking findet ihr viele weitere zentrale Übernachtungsmöglichkeiten in Cochem (um ein Hotel anzuschauen einfach auf den Preis klicken):



Booking.com

Wandern und weitere Ausflugstipps für die Moselregion

Es gibt viel zu sehen und zu erleben in der Moselregion und im angrenzenden Hunsrück. Damit es nicht zu kompliziert wird, findet ihr im Folgenden nur Tipps und Ausflugsziele, die sich in der unmittelbaren Umgebung von Cochem befinden bzw. die ihr gut an einem halben bis ganzen Tag erkunden könnt. Wenn ihr die Moselregion ausgiebig bereisen wollt, empfiehlt sich natürlich immer ein richtiger Reiseführer. Hier findet ihr einige empfehlenswerte Reiseführer für die Mosel*.

Moselschleife bei Bremm & Calmont Klettersteig
Eines der wohl beeindruckendsten Bilder der Mosel, das wir alle schon gesehen haben, ist die Aufnahme der Moselschleife. Diese befindet sich beim Örtchen Bremm, das ca. 15 Min. mit dem Auto von Cochem entfernt ist. Ihr könnt den Aussichtspunkt auf die Moselschleife entweder zu Fuß über den Calmot Klettersteig erreichen oder mit dem Auto so nah wie möglich heranfahren und ab da zu Fuß gehen.
Moselschleife Bremm
Moselschleife Bremm
Der Calmont Klettersteig ist definitiv nur etwas für die Sportwütigen unter euch, denn es gilt 400 Höhenmeter auf Europas steilstem Weinberg zu überwinden. Dafür solltet ihr frei von Höhenangst sein, absolut festes Schuhwerk tragen und euch ca. einen Tag Zeit nehmen. Die bequemere Variante ist die Kombi aus Auto + Fußweg, ich habe euch den Parkplatz auf der Karte markiert. Ab dort geht ihr zu Fuß und mit Hilfe von Google Maps weiter Richtung Aussichtspunkt. Je nachdem wie hoch ihr wollt, müsst ihr auch hier über den mit Geröll bedeckten, stellenweise um 45° geneigten Weinberg klettern (feste Schuhe!).
Wanderung zur Ruine Winneburg
Deutlich leichter ist die Rundwanderung zur Ruine Winneburg, sie liegt ca. 4 km von Cochem entfernt. Vom Marktplatz aus erreicht ihr sie nach ca. 1 Std. Zurück geht es auf demselben Weg.
Burg Eltz
Nur ca. 30 Min. mit dem Auto von Cochem entfernt liegt eine der schönsten Märchenburgen Deutschlands, die es inzwischen zu weltweitem Ruhm gebracht hat: Burg Eltz. Wenn ihr euren Ausflug zur Burg Eltz mit einer Wanderung auf dem Traumpfad Eltzer Burgpanorama verbindet, solltet ihr einen ganzen Tag dafür einplanen.
Das Dörfchen Monreal
Ca. 25 Min. von Cochem entfernt findet ihr das winzig kleine Fachwerkdorf Monreal, das direkt aus einem von Grimms Märchen stammen könnte. Geheimtipp!
Die Hängeseilbrücke Geierlay
Kein Geheimtipp, aber trotzdem beeindruckend ist die Hängeseilbrücke Geierlay im Hunsrück, eine der längsten Hängebrücken Deutschlands. Sie ist ca. 25 Min. mit dem Auto von Cochem entfernt.
Weinbergwanderung mit Weinverkostung
Irgendwie obligatorisch an der Mosel, oder? Dennoch habe ich eine Weile nach solch einer geführten Tour gesucht, denn erstaunlicherweise gibt es an der Mosel gar nicht mehr so viele Winzer. Das Weingut Basten ( ca. 10 Min. von Cochem entfernt) bietet eine Tour an, bei der ihr am lebenden Exempel alles über die feinen Moselweine lernt. Nehmt euch dafür mind. 5 Std. Zeit.
Moselsteig
Last but not least ist Cochem auch Teil des Fernwanderwegs Moselsteig. Falls ihr einen Teil davon wandern möchtet, dann führt euch Etappe 18 auf 13,5 km von Beilstein nach Cochem (was ihr natürlich auch umgekehrt gehen könnt) und Etappe 19 auf 24 km von Cochem nach Treis-Karden. Da es sich nicht um Rundwanderwege handelt, müsst ihr in beiden Fällen wieder zurück zum Ausgangspunkt. Zwischen Cochem und Treis-Karden fährt ein Zug, zwischen Cochem und Beilstein nicht. Der Moselsteig ist in jedem Fall nur etwas für geübte Wanderer.

Ihr wollt noch mehr Urlaubsideen für Deutschland? Dann holt euch den Reiseführer Deutschland mit 47 tollen Ausflugszielen und Microabenteuern für nur 9,90€:

Mosel Schifffahrt Cochem

Veranstaltungstipps für Cochem

Heimat- und Weinfest: Immer am letzten Wochenende im August findet in Cochem das Heimat- und Weinfest statt, das zu den schönsten und größten der Region zählt. Bei Livemusik könnt ihr zwischen der Altstadt un der Moselpromenade die besten Weine der Region verkosten. Stand 2022: Findet statt.

Federweißenfest: Das Federweißenfest findet immer an den ersten beiden Wochenenden im November statt, den Temperaturen entsprechend in einem Festzelt am Endertplatz. Dazu gibt es Zwiebelkuchen und Livemusik. Eine explosive Mischung? Vielleicht! 😉 Stand 2022: Findet statt.

Weihnachtsmarkt: Cochem ist nicht nur im Sommer wunderbar, sondern hat auch zur Weihnachtszeit seinen ganz eigenen Zauber. In der Regel ab Ende November findet der Cochemer Weihnachtsmarkt statt, bei dem sich die kleinen Buden mit Glühwein, Crepes und Nippes quer durch die Gassen der Altstadt ziehen. Stand 2022: Findet statt.

In der Vorweihnachtszeit legt sich eine magische Atmosphäre über die Altstadt von Cochem


Werbehinweis

*Partnerlinks: Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliatelinks. Das sind die Links mit den Sternchen dran. Wenn ihr über einen solchen Link etwas bestellt bzw. bucht, bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt dadurch für euch gleich und ich sehe auch nicht was ihr kauft. Ihr unterstützt mich aber dabei, weiterhin soviel Arbeit in diesen Blog stecken und ein wenig gratis Reiseberatung sein zu können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You May Also Like