Bayreuth Sehenswürdigkeiten

Bayreuth: Die schönsten Sehenswürdigkeiten in der fränkischen Festspielstadt

Werbehinweis
Dieser Artikel enthält Werbung. Wie, wo, was, warum – das erfahrt ihr detailliert am Ende des Artikels.

Wenn ihr an Bayreuth denkt, dann kommt euch wahrscheinlich erstmal nur eines in den Sinn – die Bayreuther Festspiele. Genau so ging es mir auch. Kein Wunder, schließlich ist Bayreuth für seine alljährlich stattfindenen Festspiele, die die mit ca. 74.000 Einwohnern vergleichsweise kleine fränkische Stadt jedes Jahr fünf Wochen lang in einen Ausnahmezustand versetzen, weltberühmt.

Aber ihr ahnt es sicher schon, Bayreuth hat noch viel mehr zu bieten. Auch wenn die beiden prägenden historischen Charaktere der Stadt, Komponist und Schriftsteller Richard Wagner und Markgräfin Wilhelmine, noch heute überall omnipräsent sind, gibt es in Bayreuth einiges mehr zu entdecken: eine vom Barock geprägte historische Innenstadt, imposante Rokoko-Bauten, Museen noch und nöcher und nicht zuletzt natürlich auch die typisch fränkische Biergartenkultur, die in Bayreuth als Universitätsstadt alles andere als angestaubt ist.

Für euren Bayreuth Städtetrip solltet ihr euch bestenfalls 2-3 Tage Zeit nehmen, in dieser Zeit könnt ihr die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Highlights entspannt erkunden. Welche das sind, erfahrt ihr jetzt.

Bayreuth Sehenswürdigkeiten Friedrichstraße

Markgräfliches Opernhaus

Starten wir gleich mit dem Herzstück der historischen Bayreuther Innenstadt, dem Markgräflichen Opernhaus. Es ist das besterhaltene Beispiel eines freistehenden barocken Hoftheaters und gehört aus diesem Grund auch seit 2012 zum UNESCO Weltkulturerbe. Das Gebäude, das von außen relativ unscheinbar wirkt, birgt im Inneren ein wahrhaft architektonisches Meisterwerk: Errichtet anlässlich der Hochzeit von Markgräfin Wilhelmines einziger Tochter in weniger als vier Jahren Bauzeit (von 1746 – 1750) folgt das Markgräfliche Opernhaus dem Stil der großen Opernhäuser dieser Zeit wie z.B. in Wien oder Dresden, die den italienischen Logentheatern nachempfunden wurden.

Mit einem wesentlichen Unterschied – der komplette Innenausbau des Bayreuther Opernhauses besteht aus Holz und Leinwand. Echt, Holz? Japp! Was auf den ersten Blick nach barockem Prunk in Gold aussieht, entpuppt sich aus der Nähe als perfekte Illusionskunst.

Markgräfliches Opernhaus Bayreuth
Von außen sieht das Bayreuther Opernhaus recht unscheinbar aus
Markgräfliches Opernhaus Bayreuth
Doch von innen entpuppt es sich als architektonisches Meisterwerk

Markgräfliches Opernhaus Bayreuth

Von 2013 bis 2018 wurde das Markgräfliche Opernhaus aufwändig restauriert. Heute könnt ihr es im Rahmen einer geführten Tour besichtigen, oder noch besser, eine der Konzertveranstaltungen besuchen, für die es immer noch genutzt wird. Aber Achtung: Pro Jahr dürfen max. 30 Veranstaltungen darin stattfinden, um das vergängliche Baumaterial nicht zu sehr zu strapazieren.

Bayreuther Festspielhaus

Noch ein Veranstaltungshaus in Bayreuth? Jawohl, es gibt noch eines. Das Bayreuther Festspielhaus liegt etwas außerhalb der Innenstadt auf dem Festspielhügel und wurde von 1872-1875 unter der Leitung Richard Wagners erbaut, da ihm das Opernhaus zu klein und als prunkvolles Theater aus der Zeit des Absolutismus für das revolutionäre Musikdrama Wagners ungeeignet erschien. Es gilt bis heute als eines der Opernhäuser mit der weltweit besten Akustik – was jedes Jahr während der weltweit bekannten Bayreuther Festspiele von Ende Juli bis Ende August unter Beweis gestellt wird.

Festspielhaus Bayreuth

Außerhalb der Festspielzeiten könnt ihr das Festspielhaus mit seiner einzigartigen Akustik im Rahmen einer Führung besichtigen. Wir konnten es leider nur von außen anschauen, da wir kurz vor Beginn der Festspiele in Bayreuth waren und bereits absoluter Ausnahmezustand in der Stadt herrschte.

Stadtkirche Bayreuth

Bayreuth ist zwar eine fränkische und obendrein protestantische Stadt, dennoch gibt es hier wie in jeder bayrischen Stadt mehr Kirchen als man sich als Mensch mit normalem Zeitpensum anschauen kann. Der Grund, weshalb ihr dennoch einen Blick in die Stadtkirche von Bayreuth werfen solltet ist simpel, aber besonders: Ihr findet dort eine Fürstengruft. Insgesamt 26 Mitglieder der markgräflichen Familie von Brandenburg-Bayreuth wurden hier zwischen 1620 und 1733 bestattet. Der Zugang zur Gruft befindet sich hinter dem Hauptaltar der Stadtkirche, von einem kleinen verglasten Vorraum aus könnt ihr einen Blick auf die Särge werfen (für Fotos war es dort unten leider zu dunkel).

Stadtkirche Bayreuth

Bayreuth Stadtkirche

Links hinter dem Altar geht es hinunter in die Fürstengruft

Außerdem sind die Türme der Stadtkirche im Rahmen einer kostenlosen geführten Besichtigung zugänglich, von dort aus habt ihr einen der schönsten Ausblicke auf ganz Bayreuth (leider nur am Wochenende, mehr Infos zur Turmführung hier).

Neues Schloss & Hofgarten Bayreuth

Das wohl beeindruckendste und flächenmäßig größte historische Bauwerk in der Bayreuther Innenstadt ist das Neue Schloss mit dem angrenzenden Hofgarten. Es wurde von 1753 bis 1758 erbaut nachdem das Alte Schloss nach einem Brand im Januar 1753 unbewohnbar geworden war (das Alte Schloss befindet sich mitten in der Innenstadt und beherbergt seit 1953 das Finanzamt von Bayreuth). Obwohl die finanziellen Mittel nach dem Bau des Markgräflichen Opernhauses und des Neuen Schlosses in der Eremitage (ja, es gibt noch ein Neues Schloss in Bayreuth, man kann hier leicht durcheinanderkommen) begrenzt waren, ist das Neue Schloss an Prunk kaum zu überbieten. Es gilt heute als eines der Hauptwerke deutscher Architektur des 18. Jahrhunderts und als eines der besterhaltenen Beispiele des Bayreuther Rokoko.

Bayreuth Neues Schloss
Das Neue Schloss in Bayreuth – so groß, dass es nicht einmal aufs Bild passt
Bayreuth Neues Schloss
Vor dem Haupteingang befindet sich der imposante Markgrafenbrunnen

Mich haben besonders der riesige Festsaal und das berühmte Palmenzimmer regelrecht gefesselt, aber auch die anderen Räume sind beeindruckend, z.B. das Spiegelscherbenkabinett, das von Markgräfin Wilhelmine selbst entworfen wurde.

Bayreuth Neues Schloss Palmenzimmer

Bayreuth Neues Schloss

Bayreuth Neues Schloss Spiegelscherbenkabinett

Angrenzend an das Neue Schloss findet ihr den Bayreuther Hofgarten. Dieser ist anders als man vermuten würde rund um die Uhr frei zugänglich und eine große, grüne Oase mitten in der Innenstadt. Falls ihr also dem Trubel einmal für einen Moment entkommen und ein wenig Ruhe findet wollt, dann legt einen kurzen Stop dort ein.

Bayreuth Hofgarten Pavillon

Bayreuth Hofgarten

Bayreuth Hofgarten

Das Richard Wagner Museum (Haus Wahnfried)

Nur wenige Meter vom Hofgarten entfernt befindet sich Bayreuths wichtigstes Museum, das Richard Wagner Museum. Richard Wagner, der ab 1872 bis zu seinem Tod in Bayreuth lebte und wirkte, ist einer der wichtigsten und prägendsten Charaktere der neueren Bayreuther Geschichte. Sein Wohnhaus, das Haus Wahnfried, ist heute Teil des Museumskomplexes und kann genau wie das Museum ohne Führung besichtigt werden.

Haus Wahnfried
Das Haus Wahnfried ist Wagners ehemaliges Wohnhaus und heute Teil des Richard Wagner Museums

In den Ausstellungsräumen findet ihr anhand von Originalkleidungsstücken Wagners bis hin zu Kunstinstallationen die Geschichte und das Leben Wagners sehr lebhaft und greifbar aufgearbeitet. Auch wenn ich persönlich kein großer Fan von Museen bin – dieses hier lohnt sich. Im angrenzenden Garten (Übergang Richtung Hofgarten) befindet sich ebenfalls das Grab Wagners (und seiner Hunde…ja, richtig).

Richard Wagner Museum Bayreuth Haus Wahnfried
Zimmer mit Originalmobiliar im Haus Wahnfried
Richard Wagner Museum Bayreuth
Ein Einblick in die Museumswelt: Wenn man als Besucher über den Boden geht, reagiert das Klavier durch Drucksensoren. Der Besucher kann durch seine Bewegung also die gespielte Melodie steuern – ziemlich cool!

Die Eremitage

Die für mich imposanteste und schönste Sehenswürdigkeit Bayreuths ist die Eremitage, eine weitläufige Parkanlage am Rande von Bayreuth. Und wenn ich weitläufig sage, dann meine ich weitläufig…ich hätte hier gut und gerne einen kompletten Tag zubringen können. Die Eremitage liegt etwas außerhalb von Bayreuth, ihr fahrt also am besten mit dem Auto oder mit dem Fahrrad dorthin (an der Touristeninformation gibt es z.B. E-Bikes zu leihen). Plant für euren Besuch mind. 2-3 Stunden ein, es gibt viel zu erschlendern und anzuschauen. Allem voran das Neue Schloss (ja, noch eines, aber jetzt ist das Neue Schloss in der Eremitage gemeint), das auch als Sonnentempel bezeichnet wird.

Eremitage Bayreuth Neues Schloss Sonnentempel

Eremitage Bayreuth Neues Schloss Sonnentempel

Eremitage Bayreuth

Die Außenfassade des Bauwerks, die fast ausschließlich aus mosaikartig angeordneten bunten Steinen, Kristallen und Glasstücken besteht, ist weltweit einzigartig (bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege).

Eremitage Bayreuth
Die mosaikartige Fassade des Neuen Schlosses. Hübsch, oder?
Eremitage Neues Schloss
Die Wasserspiele in den beiden Brunnenanlagen finden einmal stündlich statt

Hübsch anzuschauen ist diese Besonderheit allemal, ebenfalls sehr hübsch sind die Wasserspiele in den beiden Brunnenanlagen (Obere Grotte & Untere Grotte), die jeweils zur vollen Stunde (bzw. 15 Min. später in der Unteren Grotte) stattfinden. Neben dem Prunkbau des Neuen Schlosses geht das Alte Schloss der Eremitage fast ein wenig unter (aber das sage ich ohne es von innen gesehen zu haben, es war bei unserem Besuch leider nicht geöffnet). Ansonsten lohnt sich die Eremitage besonders im Frühjahr und Sommer auch einfach für ausgedehnte Sonnen-Spaziergänge, der Park ist wirklich groß und weitläufig.

Eremitage Altes Schloss
Das Alte Schloss der Eremitage gut versteckt hinter bunt blühenden Blumen

Die schönsten Aussichtsspots über Bayreuth

Kein Städtetrip ohne Aussichtsspots auf die Stadt, oder? Zugegeben, Bayreuth ist keine Metropole mit hohen Bauten und fancy Bars auf Roof Tops, aber ein paar Aussichtspunkte gibt es dennoch. Weiter oben habe ich euch bereits die Türme der Stadtkirche empfohlen, von diesen Spots hier habt ihr ebenfalls einen tollen Ausblick:

Turm der Schlosskirche Bayreuth

Der Turm der Schlosskirche (nicht zu verwechseln mit der Stadtkirche) kann ebenfalls im Rahmen einer Stadtführung begangen werden. Die Führungen werden direkt von Bayreuth Tourismus angeboten, hier findet ihr alle Infos dazu. Über einen treppenlosen Rundgang geht es nach oben (gerüchteweise ritt man hier früher mit dem Pferd nach oben) bevor eine schmale Treppe die letzten Meter nach oben in das Turmzimmer führt. Von dort habt ihr durch die holzvergitterten Fenster einen wunderbaren Rundumblick über die Dächer Bayreuths.

Bayreuth Sehenswürdigkeiten Schloßkirche
Der Turm der Schloßkirche ist im Rahmen einer Führung zugänglich
Bayreuth Turm Schloßkirche
Oben erwartet euch diese tolle Aussicht

Aussicht vom Turm der Schloßkirche Bayreuth

Aussicht vom Turm der Schloßkirche Bayreuth

Auch das Innere der im Rokokostil erbauten Schlosskirche selbst ist sehenswert, dort findet ihr nämlich ein besonders außergewöhnliches rosa Deckengemälde mit kunstvollen Stuckaturen. Manch ein Besucher empfindet dieses als kitschig, ich finde es eigentlich ganz hübsch 😉

Bayreuth Schloßkirche Deckenmalerei

Schlosskirche Bayreuth
Die Schlosskirche versteckt sich gut in der eng bebauten historischen Innenstadt

Die Dachterrasse des Neuen Rathaus

Das Neue Rathaus von Bayreuth ist wirklich keine Schönheit und historisch ist es schon gar nicht, aber dafür fast schon ein Geheimtipp: Im 12. Stock wurde für Besucher eine Dachterrasse eingerichtet, von der aus man in alle Himmelsrichtungen blicken kann. An der Glasfront sind sogar jeweils die Sehenswürdigkeiten benannt, die es zu erspähen gilt, und Ferngläser gibt es sogar auch. Und das alles völlig kostenlos, ihr müsst euch nur unten an der Besucherinfo im Rathaus melden und sagen, dass ihr gern auf die Dachterrasse möchtet.

Dachterrasse Rathaus Bayreuth

Ausblick auf Bayreuth
Ausblick von der Dachterrasse des Neuen Rathauses. Erkennt ihr den Turm der Schlosskirche?

Blick auf Bayreuth

Siegesturm

Der für mich schönste Aussichtsspot auf Bayreuth liegt ein wenig außerhalb und ist nur über einen kleinen Spaziergang zu erreichen. Um zum Siegesturm zu kommen, fahrt ihr am besten mit dem Auto (oder den Öffentlichen) Richtung Festspielhaus und sucht euch oben auf dem Hügel einen Parkplatz (z.B. bei der Gaststätte Bürgerreuth, wo ihr natürlich nach der kleinen Wanderung zum Siegesturm auch einkehren könnt).

Ab da geht es zu Fuß in den Wald, ca. 10-15 Minuten in nördliche Richtung immer bergauf. Am Kinderspielplatz biegt ihr links ab und folgt dem Weg weiter bis ihr schließlich den grauen Siegesturm im Wald seht. Öffnet am besten Google Maps währenddessen, dann könnt ihr immer mitschauen, ob ihr noch richtig seid.

Siegesturm Bayreuth
Versteckt sich gut im Wald: der Bayreuther Siegesturm

Vom Turm aus genießt ihr einen wunderbaren Fernblick, bis auf das Festspielhaus sind die einzelnen Bauten Bayreuths nur noch in Umrissen zu erkennen. Wir waren zum Sonnenuntergang auf dem Siegesturm, aber auch zum Sonnenaufgang ist er sicher eine wunderbare Location.

Sonnenuntergang am Siegesturm Bayreuth

Siegesturm Bayreuth

Sonnenuntergang am Siegesturm Bayreuth

Der Röhrensee: Tierpark & Stadtstrand

Zugegeben, dieser Tipp ist eher etwas für die wärmeren Monate: Im Sommer lohnt sich abends ein Abstecher zum Röhrensee im Süden Bayreuths. Dort gibt es nämlich nicht nur einen kleinen frei zugänglichen Tierpark, in dem es u.a. Flamingos und Wallabys gibt (ja, Wallabys, diese kleinen Kängurus), sondern auch den Stadtstrand, eine Freiluft-Strand-Bar direkt am See. Bei fancy Drinks werdet ihr dort vor allem am Wochenende halb Bayreuth begegnen, die Stadt ist nämlich -und das wissen Viele gar nicht- eine Studentenstadt.

Tierpark Röhrensee Bayreuth

Tierpark Röhrensee Bayreuth

Stadtstrand Bayreuth
An lauen Sommerabenden lockt der Stadtstrand halb Bayreuth an

Falls ihr keine Lust auf Drinks habt, lohnt sich ein kleiner Abendspaziergang um den Röhrensee trotzdem. Die ruhige, naturverbundene Atmosphäre dort hat mich innerhalb weniger Minuten den Stress des Tages vergessen lassen.

Röhrensee Bayreuth am Abend

Schloss und Park Fantaisie

Falls ihr mit dem Auto nach Bayreuth angereist seid, solltet ihr z.B. auf dem Rückweg nach eurem Bayreuth Städtetrip noch ein Highlight ‘mitnehmen’, das sich ca. 5 km außerhalb von Bayreuth befindet: das Schloss Fantaisie mit dem zugehörigen Schlosspark. Das Schloss wurde ab 1758 als weitere Sommerresidenz für das Markgrafenpaar Wilhelmine und Friedrich gebaut, architektonisches Vorbild dafür waren italienische Villen und Prunkbauten, die das Paar während seiner Italienreise zuvor gesehen hatte. Während der Bauzeit starben sowohl Wilhelmine als auch Friedrich und das Schloss wurde erst 1765 unter der Leitung der Tochter des Paares fertiggestellt.

Schloss und Park Fantaisie

Schloss und Park Fantaisie

Heute befindet sich darin ein sicherlich sehenswertes Gartenkunstmuseum. Leider waren wir zu spät dran, um Schloss und Museum noch besichtigen zu können, aber allein der Schlosspark mit seinen märchenhaften Laubengängen ist ein wunderbarer Ort, um den Tag ausklingen zu lassen. Kein Must See, aber falls ihr Zeit dafür habt – do it!

Schloss und Park Fantaisie

Mein Tipp: Ein Abstecher ins Fichtelgebirge

Wenn ihr ein wenig mehr Zeit mitgebracht habt und Sightseeing gerne mit etwas Natur und Abenteuer verbinden wollt, dann solltet ihr unbedingt über einen Abstecher ins nahe gelegene Fichtelgebirge nachdenken. Dieses liegt gut 30 Min. Autofahrt nordöstlich von Bayreuth und ihr könnt dort schon an 1-2 Tagen tolle Naturerlebnisse erkunden oder ein paar entspannte Wanderungen unternehmen. Meine Highlights:

  • Das Felsenlabyrinth Luisenburg
  • Wanderung zum Arnsteinfelsen und zum Waldstein
  • Der Nageler See im Kräuterdorf Nagel (unbedingt eine Kräuterwanderung bei Erika buchen!)
  • Der Fichtelsee

Hier erfahrt ihr alles über meine Highlights im Fichtelgebirge.

Fichtelgebirge Waldstein Schüssel

Ebenfalls sehr lohnenswert ist übrigens ein Trip in das nicht weit entfernte Bamberg und auch das Outdoorparadies Fränkische Schweiz ist ganz in der Nähe.

Restaurants & Cafés in Bayreuth: Meine Tipps

Wie überall in Franken gehören das deftige Essen, die regionalen Spezialitäten und die Biergartenkultur zu Bayreuth genauso dazu wie die kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Ich wage sogar zu behaupten, dass die Kulinarik Bayreuths selbst eines der Highlights der Stadt ist, das ihr keinesfalls verpassen dürft. Hier ist es besonders lecker:

Liebesbier mit Maisel’s Bier-Erlebnis-Welt
An unserem ersten Abend in Bayreuth sind wir im Liebesbier gelandet und damit unwissentlich in einer der Top-Adressen Bayreuths. Auf der Karte findet ihr kaum traditionelle Gerichte, dafür hippe, aber bodenständige Gerichte, die satt machen. Ich hatte z.B. einen Burger mit Pulled Jackfruit. Noch nie gehört? Ich auch nicht. Aber lecker war’s!
Ebenfalls sehr empfehlenswert sind die Craft Biere, das Liebesbier gehört nämlich zu einer der kreativsten Brauereien Deutschlands, Maisel’s. Direkt neben dem Restaurant befindet sich Maisel’s Bier-Erlebnis-Welt, die ihr auch besichtigen könnt. Dort erfahrt ihr alles über die Geschichte und Arbeit der Brauerei und Bierverkostungen gibts natürlich auch. Mehr Infos hier.
Oskar – Das Wirtshaus am Markt
In Bayreuth schon eine Institution und nicht wegzudenken ist das Oskar – Das Wirtshaus am Markt. Hier gibt es traditionell fränkische Gerichte von Schäufele bis hin zu Obatzter, aber auch viele vegetarische und saisonale Alternativen.
Caféhaus Funsch
Bei meinen Reisen suche ich immer kleine Läden oder Restaurants, die eine lokale Besonderheit anbieten, die es nur dort gibt, gern auch in Manufaktur hergestellt. In Bayreuth habe ich so etwas im Caféhaus Funsch gefunden, denn dort hat man sich auf Marzipan aus eigener Herstellung spezialisiert. Lasst euch nicht vom eventuell etwas fragwürdigen 80er-Jahre-Flair des Cafés abschrecken, ihr findet dort eine große Auswahl an Marzipanpralinen und allerlei Marzipangebäck, das euch kalorientechnisch mit nur einem Stück für mindestens 3 Tage bedient. Lecker!
Naupaka
Etwas gesünder und kalorienärmer geht es im Naupaka zu, einem relativ neuen Laden, der ausschließlich Poké Bowls auf der Karte hat. Noch nie davon gehört? Dann auf los und probieren! Es gibt selbstverständlich vegetarische und vegane Optionen.
Lamperie
Bayreuth ohne Biergärten ist undenkbar und einer der schönsten ist die Lamperie in der historischen Friedrichstraße. Die Karte ist klein, aber lecker. Ich hatte die Käsespätzle – göttlich, sage ich euch.
Lamperie Biergarten Bayreuth
Gaststätte Wolffenzacher
Das Steckenpferd der Gaststätte Wolffenzacher sind regionale Wildspezialitäten. Falls ihr davor also nicht zurückschreckt, solltet ihr hier unbedingt vorbeischauen. Der Biergarten ist ebenfalls sehr hübsch, hier lässt es sich für eine kleine Pause oder zum Abschluss des Tages prima aushalten.
Bayreuth Biergarten Wolffenzacher

Hotels in Bayreuth: Wo wohnen?

Als Ausgangspunkt für eure Statdterkundung bietet sich ein Hotel an, das möglichst zentral liegt. Wir haben im Hotel Rheingold* übernachtet. Die Lage ist perfekt, denn innerhalb von nur 5-10 Min. zu Fuß seid ihr bereits in der historischen Innenstadt von Bayreuth. Falls ihr mit dem Auto kommt: Es gibt auch eine Tiefgarage. Zwar ist das Ambiente aufgrund der Einrichtung aus den 90ern etwas angestaubt, wohlgefühlt haben wir uns trotzdem.

Gute Alternativen in ebenfalls guter Lage sind z.B. das H4 Hotel Residenzschloss* oder das neu eröffnete Ibis Styles* Nähe Hauptbahnhof.

Nichts dabei oder zu teuer? Dann ist ein Airbnb vielleicht eine Alternative. Bei Anmeldung über meinen Link gibt es bis zu 25 € Rabatt für die erste Buchung:

Wart ihr schon einmal in Bayreuth oder habt ihr noch mehr Tipps? Dann her damit!


Werbehinweis

Die Reise entstand auf Einladung von Bayreuth Tourismus. Vielen Dank dafür! Eine Verpflichtung zur positiven Berichterstattung für diesen oder andere Artikel war damit nicht verbunden.

*Partnerlinks: Außerdem enthält der Artikel sogenannte Affiliatelinks. Das sind die Links mit den Sternchen dran. Wenn ihr über einen solchen Link etwas bestellt bzw. bucht, bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt dadurch für euch gleich und ich sehe auch nicht was ihr kauft. Ihr unterstützt mich aber dabei, weiterhin soviel Arbeit in diesen Blog stecken und ein wenig gratis Reiseberatung sein zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like