Aruba Strand Eagle Beach Traumstrand Karibik

Caribbean Dreams: Das sind Arubas schönste Strände

Obwohl Aruba eine unglaublich kleine Insel ist (gerade mal lächerliche 30km lang und 9km breit) gibt es hier eine ganze Reihe von wahnsinnig schönen Traumstränden. Butterweicher, strahlend weißer Puderzuckersand, babyblaues Wasser, eine bunte Unterwasserwelt, das ganze Jahr Sonne, Palmen und Flamingos – Aruba ist eine echte Karibikschönheit.

Man sagt, Aruba habe die schönsten Strände der Karibik. Solche Weisheiten sind natürlich immer mit Vorsicht zu genießen, aber in diesem Fall gibt es tatsächlich einen Beleg dafür: Der berühmte Eagle Beach auf Aruba wurde von Tripadvisor zum schönsten Strand der Karibik gekürt und sogar zum zweitschönsten auf der ganzen Welt. Da habt ihr es! Um keinen Zweifel mehr daran aufkommen zu lassen, dass Aruba sich für Strandliebhaber wirklich sehr lohnt, möchten wir Euch gerne eine kleine Übersicht über die schönsten Strände Arubas geben.

Hier kommen unsere völlig subjektiven (und darum selbstverständlich indiskutablen) 5 schönsten Strände auf Aruba!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Auf der Karte haben wir alle hier genannten Strände markiert. Fahrt einfach mit der Maus darüber und zoomt in die Karte rein, um zu erfahren, wo welcher Strand liegt.

Arubas schönste Strände: Der Eagle Beach

Der Eagle Beach ist unsere unangefochtene Nummer 1 auf Aruba. Das bestätigt wie bereits erwähnt auch das Traveller’s Choice Ranking von Tripadvisor, bei dem der Eagle Beach Platz 2 der schönsten Strände der Welt belegt. Wir können es immer noch nicht glauben, dass wir diesen UN-FASS-BAREN Strand wirklich mit eigenen Augen sehen konnten! Danke, lieber Fulltime Job, dass du uns das ermöglichst! Ich denke, Bilder sprechen an dieser Stelle mehr als 1000 Worte.

> Für die 1000 Worte zum Eagle Beach geht es hier entlang <

Aruba Strände Karibik Eagle Beach

Aruba Strand Eagle Beach

Baden mit Flamingos: Der Flamingo Beach

Flamingos am Strand? In der Karibik? Echt jetzt? Echt jetzt! Das gibt es auf Aruba. Der Flamingo Beach ist neben den Divi-Divi-Trees inzwischen wohl zum berühmtesten Markenzeichen der Insel avanciert und daran sind die sozialen Medien sicher nicht ganz unbeteiligt. Wir geben es zu: Auch wir sind Opfer unseres Instagram Feeds geworden und nachdem wir dort lange genug mit Flamingobildern aus Aruba zugeworfen wurden, gab es irgendwann kein Entrinnen mehr. Wir Opfer. Warum der Flamingo Beach bei uns nur Platz 2 belegt? Ganz einfach: Er ist leider nicht frei zugänglich und künstlich angelegt. Das finden wir und unser innerer Outlaw ein bisschen doof. Aber hey, eins muss man dem Renaissance Hotel*, das die Idee hatte, Flamingos auf ihre Privatinsel zu stellen, schon lassen: Marketing können sie.

> Hier gibt es alles Wissenswerte zum Flamingo Beach auf Aruba <

Aruba Strand Flamingo Beach
Aruba Strände Flamingo Beach

Aruba Blue: Der Baby Beach

Der Baby Beach ist einfach nur zum Auflippen. Er ist so verdammt blau und hell und schön und…hach. Ich wusste auf den ersten paar Metern am Baby Beach gar nicht wohin mit all den Eindrücken und musste immer mal wieder stehen bleiben und mir ungläubig die Augen reiben (sowohl im übertragenen Sinne als auch in echt. Es ist nämlich so strahlend hell dort, dass mir die Augen trotz Sonnenbrille gewaltig getränt haben). Zusammenfassend kann man zum Baby Beach auf Aruba nur eines sagen: Heilige Scheiße! Und zwar im positiven Sinne.

> Mehr Infos und abgefahrene Bilder zum Baby Beach auf Aruba <

Aruba Strände Karibik Traumstrände
Aruba Strand Baby Beach Karibik

Arubas schönste Strände: Schnorchelparadies Arashi Beach

Der Arashi Beach auf Aruba liegt ganz im Nordwesten der Insel und ist ein prima Schnorchelspot, weshalb er bei den Einheimischen besonders beliebt ist. Außerdem ist es dort ein wenig ruhiger als ein Stück weiter südlich im Bereich von Palm Beach und Eagle Beach. Große Hotelbauten sucht man um den Arashi Beach herum vergeblich, er ist umgeben von der typisch kargen Landschaft Arubas und einfach ein nettes Fleckchen auf der Insel.

> Hier gibt es ein paar Gründe, warum Ihr den Arashi Beach nicht verpassen solltet <

Aruba Karibik Traumstrand Arashi Beach
Aruba Strände Karibik Arashi Beach

Arubas schönste Strände: Der Palm Beach

Der Palm Beach ist Arubas Vorzeige-Karibikstrand. Für manche Menschen gehört der Palm Beach sicher auf Platz 1 der schönsten Strände auf Aruba, für uns persönlich landet er leider nur auf Platz 5. Der Palm Beach selbst ist ein wirklich wunderschöner Traumstrand wie aus dem Bilderbuch, er ist nur leider ziemlich zugebaut mit Luxushotels. Falls Ihr Aruba bisher primär mit Luxusurlaub in Verbindung gebracht habt – Euer Eindruck rührt wahrscheinlich genau hierher. Und das lässt sich auch nicht schönreden: Die großen Hotelketten haben sich hier verdammt breitgemacht. Amerikanische Urlauber mögen das und zahlen gerne 10.000€ für zwei Wochen auf Aruba im Luxushotel, wir brechen angesichts solcher Hausnummern eher in hysterisches Gelächter aus. Kann man machen, kann man aber auch lassen.

Kurzum: Der Palm Beach ist toll, die Hotels drumherum nicht. Hier könnt Ihr alles zum Palm Beach lesen.

Aruba Strand Palm Beach Karibik

Traumstrände auf Aruba: Diese Strände solltest Du ebenfalls nicht verpassen

Auf Aruba gibt es noch unzählige weitere tolle Strände, die wir an dieser Stelle der Vollständigkeit halber nicht unter den Tisch fallen lassen wollen.

Zum Schnorcheln: Boca Catalina, Malmok Beach und Mangel Halto

Boca Catalina und Malmok Beach liegen ganz in der Nähe des Arashi Beach im Nordwesten von Aruba und sind perfekte Schnorchelspots. Als der beste Schnorchelspot Arubas gilt der Mangel Halto Strand, der von Mangroven umgeben ist, zwischen denen sich zahlreiche Fische tummeln.

Zum Baden und Schwimmen: Manchebo Beach, Divi Beach und Druif Beach

Die drei Strände sind alle mehr oder weniger noch Ausläufer des wunderbaren Eagle Beach. Es geht relativ schnell ein wenig tiefer ins Wasser, dadurch sind sie perfekt zum Schwimmen geeignet.

Zum Surfen: Boca Prins und Dos Playa

Die beiden Strände Boca Prins und Dos Playa sind wirklich nicht das, was man sich unter einem typischen Karibikstrand vorstellt. Wie das sein kann? Sie liegen an Arubas schroffer Nordseite mitten im Arikok Nationalpark, dort wo auch Arubas Hauptattraktion, der Natural Pool liegt. Vom Schwimmen raten wir hier ausdrücklich ab, die Strömung ist viel zu gefährlich! Für erfahrene Surfer sind die beiden Buchten aber beliebte Spots.

Die 5 schönsten Strände auf Aruba: Hier gibts alle Infos:

 


Werbehinweis

*Partnerlinks: Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliatelinks. Das sind die Links mit den Sternchen dran. Wenn ihr über einen solchen Link etwas bestellt bzw. bucht, bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt dadurch für euch gleich und ich sehe auch nicht was ihr kauft. Ihr unterstützt mich aber dabei, weiterhin soviel Arbeit in diesen Blog stecken und ein wenig gratis Reiseberatung sein zu können.

 

 

10 comments
  1. Hallo Katrin,

    bitte in was für einem Traum bist du denn da gelandet? Ich hab ja schon viel von Aruba und Co gehört aber diese Bilder übertreffen das fast noch. Das ist wirklich das ultimative Paradies und einen Flamingo Beach hat wohl auch nicht jede Insel. Ich war zumindest auf noch keiner. Hier ist dann die Wahl wirklich keine Qual sondern ein Vergnügen da man sich ja gar nicht falsch entscheiden kann.
    Viele Grüße
    Victoria

  2. Hallo Katrin,
    das ist ja mal ein tolles Bild mit den Flamingos am Strand. Das ist wirklich unglaublich und hat so einen romantischen Touch. Gerade jetzt bei dieser kalten Jahreszeit tun solche Bilder mit blauem Himmel, karibischem Meer und weißen Sandstränden sehr gut. 🙂

    Sonnige Grüße,
    Nicolo

  3. Hui, das nenne ich mal ein echtes Paradies – wie immer klasse Bilder von Euch 🙂 Nur schade, das soviele Amis mit dickem Geldbeutel dort unterwegs sind und die Preise versauen. Liebe Grüße aus Santiago de Chile

    1. Aber hallo, das finde ich auch extrem schade. Zum Glück bewegen sie sich selten weg vom Strand, so dass man ein paar Hundert Meter Richtung Landesinneres schon wieder halbwegs normale Preise findet. Nur die Ausflüge sind leider durchweg ziemlich teuer, woran wiederum der Kreuzfahrttourismus Schuld hat (und der gehört ja mM eigentlich sowieso gänzlich abgeschafft). Liebe Grüße zurück, Katrin

  4. Hallo Katrin,
    ich fand schon eure ersten Berichte von Aruba im Dezember total klasse. 🙂 Jetzt habe ich nochmal alle weiteren gelesen und ja Mega cool, da muss ich hin…Die Strände sind einfach der Hammer. Von Amsterdam zu fliegen ist ein super Tipp. Gibt es eine Reisezeit wo man Aruba meiden sollte? Gibt es eine Regenzeit? Hab mal irgendwo gelesen es liegt außerhalb der Hurrikan-Zone. Damit wäre Aruba ja zu jeder Zeit interessant. LG Manuela

    1. Hi Manuela,
      da hast du richtig gelesen, Aruba liegt außerhalb der Hurricane Zone. Dort ist echt das ganze Jahr über Spitzenwetter mit Sonnenschein 🙂 Ich würde Aruba allerdings in den Wintermonaten meiden, aus dem einfachen Grund, dass zu dieser Zeit dort Hauptsaison ist. Die Insel ist dann ziemlich voll mit Amerikanern mit dicken Geldbeuteln und die Unterkünfte entsprechend teuer. Ob die Flüge ab AMS im Winter ebenfalls teurer sind, kann ich nicht genau sagen, ich denke aber schon. Tendenziell würde ich eher im Frühjahr oder Herbst nach Aruba fliegen. LG

  5. Ich bin gerade zufällig über Deinen blog gestolpert. Ich bin gerade im Urlaub in der DomRep und habe eigentlich nur googeln wollen, womit ich die Flamingos hier im Hotel füttern kann. Ich habe dann mal zwei Deiner Berichte gelesen und musste zwischendurch richtig schmunzeln! 😀 Du schreibst mega sympathisch und unterhaltsam. Daumen hoch. Ich hab Deinen blog direkt mal “ge-bookmarked”
    Mach weiter so. Tolle Texte, tolle Bilder… Läuft! 🙂

  6. Hallo Ihr Lieben vielen dank euch für diese tollen infos und dass ihr euch hingesetzt habt und so tollen Blog verfasst habt.
    Wir planen auch von unserer New York Reise weiter 5 Tage auf Aruba zu verbringen. Natürlich spielt Budget für uns Studenten eine unglaublich wichtige Rolle und ich freue mich wenn ich dann so tolle Seiten wie eure zu entdecken. Wir haben eine FRage wie sicher ist das Fahren mit dem Mietwagen auf der Insel ? Ich bin leider als Frau die einzige die einen Führerschein besitzt und war noch nie im Ausland mit Auto unterwegs. Kann man auch mit einen Bus oder Taxi die weiteren Sehenswürdigkeiten erreichen ? Wenn ja was zahlt man so für ein Taxi Bus? Vielen Dank nochmal und Macht Weiter So!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like