Amygdalopita griechischer Mandelkuchen ohne Mehl

Amygdalopita – Griechischer Mandelkuchen ohne Mehl

Der Amygdalopita, zu deutsch einfach Mandelkuchen, ist ein traditioneller griechischer Kuchen, der nach einem uralten Rezept ohne Mehl zubereitet und nach dem Auskühlen in Zuckersirup getränkt wird. Diese Zubereitungsform ist typisch für einige griechische Desserts und wer bisher weder Amygdalopita noch Galaktoboureko kennt – Achtung, Suchtgefahr!

Der griechische Mandelkuchen hat seine Ursprünge auf der ionischen Insel Kefalonia und genau dort habe ich ihn auch zufällig in einer kleinen familiengeführten Bäckerei entdeckt und bin ihm sofort verfallen. Zuhause ging dann das große Nachbacken und Ausprobieren los, was sich allerdings gar nicht so einfach gestaltet, wenn es kaum deutsche Rezepte dafür gibt (und man auch erst einmal gar nicht weiß wie das leckere Ding heißt, das einem als ‘traditional almond pie’ verkauft wurde).

Aber Aufgeben war wie immer keine Option und Sucht ist schließlich Sucht 😉 Herausgekommen ist am Ende ein Mandelkuchen-Rezept, das auch diejenigen unter euch happy machen wird, die kein Mehl vertragen oder essen möchten und das sehr einfach zuhause nachzubacken ist, auch wenn man keine griechische Omi mit einer riesigen Sammlung an traditionellen Familienrezepten hat.

Aber Vorsicht, der griechische Mandelkuchen ist dank des Zuckersirups auch ohne Mehl eine echte Kalorienbombe. Aber das muss meiner Ansicht nach auch genau so sein, also genießt ihn und lasst es euch schmecken!

Amygdalopita griechischer Mandelkuchen ohne Mehl

Benötigtes Equipment

Griechischer Mandelkuchen – Rezept & Zubereitung

Falls ihr mit dem Mobiltelefon surft, findet ihr die Zutatenliste am Ende des Rezepts. Enjoy!

Amygdalopita ist traditioneller griechischer Mandelkuchen, der nach seinem ursprünglichen Rezept komplett ohne Mehl zubereitet wird. Seine Wurzeln liegen auf der Insel Kefalonia und genau dort habe ich ihn auch kennen- und lieben gelernt. Das Besondere: Er wird ganz typisch für die griechische Küche nach dem Backen in einem süßen Orangen-Zucker-Sirup getränkt.

Zubereitungszeit:30 Min.
Vorbereitungszeit:15 Min.
Gesamtzeit:45 Min.
Kategorie:Dessert, Gebäck
Küche:Griechisch
Menge:8 Portionen
Zubereitung:Backen
Zubereitung
1. Semmelbrösel, Zucker, gemahlene Mandeln, Backpulver, Zimt, etwas Salz, Bittermandelaroma und Eier zusammen in der Küchenmaschine kneten.

2. Butter in der Mikrowelle oder im Wasserbad leicht schmelzen und zu den übrigen Zutaten in die Küchenmaschine geben. So lange kneten bis die Zutaten gut miteinander verbunden sind und eine homogene Masse entstanden ist.

3. Den Backofen auf ca. 180°C vorheizen. Die Backform mit Butter auspinseln und mit etwas Mehl bestäuben (Falls ihr Mehl nicht vertragt, lasst diesen Schritt einfach weg. Der Kuchen lässt sich dann später nur etwas schwieriger aus der Form lösen)

4. Den Kuchenteig in die Form geben, falls nötig etwas glatt streichen. Bei 180°C ca. 30-40 Min. backen.

5. Während der Mandelkuchen im Ofen backt den Sirup vorbereiten: Dazu Wasser, Zucker, Vanillezucker und den Saft einer frisch ausgepressten Orange in einem Topf ca. 10 Min. kochen. Wenn ihr mögt, könnt ihr noch einen Schuss Amaretto dazugeben oder ein paar Nelken mitkochen (diese danach wieder herausnehmen).

6. Den Mandelkuchen nach Ende der Backzeit aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und mit einem Zahnstocher kleine Löcher hineinpieksen oder bereits jetzt in die gewünschte Anzahl Stücke schneiden. Kuchen in der Form lassen!

7. Den Sirup (nicht mehr heiß) über den Kuchen gießen und mindestens 2-3 Stunden warten (besser über Nacht) bis alles aufgesogen ist. Nom!
Zutaten
* 200 g Zucker
* 200 g Semmelbrösel (fein zermahlen)
* 250 g gemahlene oder fein zerhackte Mandeln
* 6-7 Eier (je nach Größe)
* 100g zerlassene Butter
* 1 TL Backpulver
* 1 Prise Salz
* 1 TL Zimt
* Ein paar Spritzer Bittermandelaroma
* 1 Tasse Wasser
* 1 Tasse Zucker
* 1 Päckchen Vanillezucker oder Vanillearoma
* Saft einer Orange
* 2-3 Nelken, Amaretto (optional)
* Etwas Butter und Mehl zum Bestäuben der Backform
No reviews yet
Deine Bewertung:
Jetzt bewerten

Hat euch das Rezept geschmeckt? Kennt ihr eine andere Variante des kefalonischen Mandelkuchens? Dann lasst mir gerne Feedback dazu da!


Werbehinweis

*Partnerlinks: Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliatelinks. Das sind die Links mit den Sternchen dran. Wenn ihr über einen solchen Link etwas bestellt bzw. bucht, bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt dadurch für euch gleich und ich sehe auch nicht was ihr kauft. Ihr unterstützt mich aber dabei, weiterhin soviel Arbeit in diesen Blog stecken und ein wenig gratis Reiseberatung sein zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like