Hotel Ansitz Plantitscherhof Meran

Hotel Tipp: Hotel Ansitz Plantitscherhof in Meran // Südtirol

Werbehinweis
Dieser Artikel enthält Werbung. Wie, wo, was, warum – das erfahrt ihr detailliert am Ende des Artikels.

Normalerweise bin ich bekannt für meine Liebe zu exotischen Traumreisezielen wie z.B. die Bahamas oder die Karibik, doch letzten Sommer ist etwas passiert, das meine Vorstellungen etwas ins Wanken gebracht hat: obwohl ich erst wenig angetan war, habe ich mich auf einen Trip zum Gardasee eingelassen. Mein Weg führte mich dabei nicht nur zum Gardasee, sondern auch nach Venedig, Südtirol und in die Dolomiten. Es gab ein paar Spots die ich sehen wollte wenn ich schonmal da war, wie z.B. den berühmten Pragser Wildsee, der wohl mittlerweile bei jedem von uns schon einmal im Instagram Feed aufgetaucht ist.

Und was soll ich sagen: Norditalien und ich, das war Liebe auf den ersten Blick. Ich habe damals in der kurzen Zeit nicht viel gesehen, aber so sehr Blut geleckt, dass ich nur wenige Monate später im tiefsten Winter erneut nach Südtirol gefahren bin. Und nun habe ich es schon wieder getan.

Als die Einladung, ein paar Tage in Meran im Hotel Ansitz Plantitscherhof zu verbringen in mein Postfach trudelte, habe ich nicht lange überlegt. Ein paar Tage gutes Essen, viel Wein und neue Ecken in Südtirol entdecken – da bin ich dabei.

Weinberge im Meraner Land

Die Vinum Hotels Südtirol

Das Hotel Ansitz Plantitscherhof in Meran ist Teil der Vinum Hotels Südtirol. Dabei handelt es sich nicht wie man vielleicht denken könnte um eine Hotelgruppe, sondern um eine Vereinigung von derzeit 29 unabhängigen Hotels in ganz Südtirol, die alle eine Sache verbindet: die Liebe zum Wein. Um Mitglied dieser Vereinigung zu werden, müssen die Hoteliers hohe Qualitätsstandards erfüllen, sie müssen z.B. ausgebildete Sommeliers sein. Wenn Südtirol für euch bisher primär wunderschöne Natur, lange Wanderungen und der Genuss von Unmengen Käse und Südtiroler Speck bedeutet hat, dann liegt ihr damit sicher nicht falsch. Aber hey…Wein können die hier auch ganz gut!

Was viele nicht wissen: in Südtirol gibt es zahlreiche Weinanbaugebiete, meist mit viel Liebe im Familienbetrieb geführt von kleinen Winzereien. Um diesen Aspekt ein wenig mehr in den Fokus der Urlauber zu rücken, die ihr Herz sowieso schon an Südtirol verloren haben, wurden die Vinum Hotels Südtirol gegründet. Das Hotel Ansitz Plantitscherhof ist Teil davon – und ich sags euch: deren Weinkeller macht seinem Namen alle Ehre.

5* in den Hügeln von Meran

Meran ist mit ca. 40.000 Einwohnern recht beschaulich, erstreckt sich aber aufgrund der Lage in einem Talkessel bis weit in die Berghänge. Das Hotel Ansitz Plantitscherhof liegt ca. 15 Min. Fußmarsch vom Zentrum entfernt eingebettet in den grünen Hügeln von Meran und darf fantastische 5 Sterne sein Eigen nennen. Als wir am frühen Nachmittag dort ankommen, werden wir so herzlich mit einem Aperitif begrüßt wie ich es bisher nirgendwo erlebt habe und ich fühle mich direkt pudelwohl. Mit meinem Hugo (vielleicht wars auch der zweite *hust*) versinke ich neben dem Pool im Gartenstuhl….kann man machen, würde ich sagen 😉

Das Hotel besteht aus mehreren Gebäuden, in denen sich jeweils Zimmer unterschiedlicher Kategorien befinden – darunter übrigens auch Suiten, die einen eigenen Whirlpool oder eine eigene Sauna (oder beides) im Zimmer haben. Ehm….hello? <3 Auch wenn ich nicht das Glück hatte in einer dieser Suiten zu wohnen (was auch besser so war, denn sonst hätte ich das Zimmer garantiert 3 Tage nicht verlassen) habe ich mich in meinem Zimmer sehr wohl gefühlt.

Hotel Ansitz Plantitscherhof Zimmer

Hotel Ansitz Plantitscherhof Zimmer

Hotel Ansitz Plantitscherhof Zimmer

Hier seht ihr eines der größeren Zimmer im ‘Gartenhaus’:

Hotel Ansitz Plantitscherhof Zimmer

Dinner Hotel Ansitz Plantitscherhof Zimmer

>>>Zimmerpreise des Hotel Ansitz hier anschauen*

Wein soweit das Auge reicht

Das Hotel Ansitz Plantitscherhof wäre kein Vinum Hotel, wenn sie nicht einen Weinkeller hätten, der sich gewaschen hat. Was mich besonders fasziniert hat waren nicht nur die Unmengen an besonderem und teilweise sehr altem Wein der hier gelagert wird, sondern auch die Begeisterung unseres Gastgebers und Hotelbesitzers Johannes für das was er tut, war bei der Führung durch den Weinkeller und der anschließenden Weinprobe deutlich spürbar. Im Weinkeller des Hotel Ansitz könnt ihr nicht nur einige Raritäten oder auch mal einen 10 Jahre alten Weißwein(!) verkosten, sondern auch separiert von anderen Gästen ganz alleine im wohl kleinsten Restaurant der Welt an einem 2er-Tisch speisen. Johannes kann euch hier viele Geschichten erzählen, Heiratsanträge an diesem Tisch gehören auf jeden Fall schon beinahe zur Tagesordnung.

Weinkeller Hotel Ansitz Meran

Weinprobe Hotel Ansitz Meran

Wellness und Entpannung gehören mit dazu

Mein Lieblingsplatz im Hotel Ansitz war trotzdem ein anderer, denn meistens bin ich tatsächlich durch die einfachen Dinge zu begeistern: man gebe mir einen Pool (oder einen See oder das Meer, Hauptsache Wasser) und ich bin happy.

Hotel Ansitz Plantitscherhof Pool

Hotel Ansitz Plantitscherhof Pool

Hotel Ansitz Plantitscherhof Pool

Für diese Fotos sind wir tatsächlich gleich früh morgens in den Pool, aber auch sonst war es dort nie voll. Der Poolbereich und der Garten sind groß genug für alle und die meisten Hotelgäste sind tagsüber sowieso unterwegs, also alles sehr entspannt.

Neben dem Außenpool hat das Hotel Ansitz natürlich auch noch einen Innenpool mit einem superschönen Spa- und Wellnessbereich, in dem ich mich ebenfalls problemlos ein paar Tage mit Nichtstun hätte beschäftigen können. Aber bei dem herrlichen Sommerwetter hat es mich dann doch eher nach draußen gezogen und ich habe es während meines Aufenthalts leider nicht geschafft ihn auszutesten.

Mit dem Oldtimer Bulli in die Weinberge des Meraner Landes

Am zweiten Tag unseres Aufenthaltes ging es gleich morgens in die Weinberge des Meraner Landes und zwar nicht irgendwie, sondern mit einem waschechten pastellfarbenen VW Bulli Baujahr 1977. Gibt es da draußen irgendjemanden, der nicht gern mal mit so einem knuffigen Teil fahren würde? Naaa? Ich glaube nicht. Und falls doch: geh weg, du seelenloser Mensch! Mit dir stimmt was nicht!

VW Bulli Oldtimer Wein Tour Hotel Ansitz Plantitscherhof

Johannes Gufler Hotel Ansitz Plantitscherhof

Johannes steuert mit dem Bulli und jeder Menge Wein im Gepäck mehrere Spots im Meraner Land an, der letzte Stop unserer kleinen Tour endet mitten in den Weinbergen oberhalb des Kalterer Sees. Dort konnten wir nicht nur superleckeren Wein und Südtiroler Speck und Käse genießen, sondern auch einen fantastischen Blick auf den See.

VW Bulli Oldtimer Wein Tour Hotel Ansitz Plantitscherhof

Wein vorm Kalterer See

Weinberge im Meraner Land

VW Bulli Oldtimer Wein Tour Hotel Ansitz Plantitscherhof

Wein Tour Hotel Ansitz Plantitscherhof Meran

Kalterer See Meraner Land

Wein Tour Hotel Ansitz Plantitscherhof

Als Gast des Hotels könnt ihr diese Bulli Tour in die Weinberge übrigens direkt beim Hotel buchen. Für mich persönlich war die Fahrt mit dem hellblauen Baby definitiv das Highlight der ganzen Reise! Ehrlich gesagt stand eine Fahrt mit einem alten VW Bulli schon lange auf meiner Bucket List und ich freue mich total, dass dieser Minitraum endlich in Erfüllung gegangen ist.

(Hinweis ans Hotel: also eigentlich würde ich den Bulli gern dauerhaft bei mir aufnehmen. Ich würde ihn gegen Überlassung unentgeltlich hegen, pflegen, füttern und regelmäßig zu Ausfahrten mitnehmen. Eine Pflegestelle für ihn quasi. Klingt das nach einem Deal? Ja?? Ne? Och…mwoah…)

Meran mit dem E-Bike erkunden

Falls ihr während eures Aufenthaltes das Städtchen Meran ein wenig erkunden wollt, empfehle ich euch eine Sache, die ich zugegeben bisher eher für ein Rentnerding gehalten habe: ein E-Bike. Japp. Meran ist eine ziemlich hügelige Angelegenheit und ihr könnt die Stadt natürlich auch zu Fuß oder (wenn ihr fit seid) mit einem normalen Fahrrad anschauen (das gibts kostenfrei für Hotelgäste) – oder aber die bequeme und zeitsparende Oma-Variante wählen. Ein E-Bike könnt ihr direkt beim Hotel ausleihen und entweder auf eigene Faust losziehen oder euch einer geführten Tour ins Meraner Land anschließen.

Leihgebühr E-Bike: 28€ pro Tag

EBike Meraner Land

Die Kulinarik ist das i-Tüpfelchen

Was soll ich sagen….hier bleiben keine Wünsche offen. Sowohl das Frühstück als auch das Abendessen im Ansitz Plantitscherhof waren fantastisch. Die Auswahl beim Frühstücksbuffet war riesig (und lecker!) und ich habe es, so leid es mir tut, in meinen drei Tagen dort nicht geschafft mich einmal von oben nach unten durchzufuttern, obwohl ich es mir fest vorgenommen habe 😀 Von frischem Obst über Kuchen, frisch nach Wunsch zubereitetem Rührei bis hin zu Südtiroler Spezialitäten gibt es hier alles was man sich vorstellen kann.

Frühstück Hotel Ansitz

Frühstück Hotel Ansitz

Das Abendessen war ebenfalls unglaublich lecker. Ich bin normalerweise kein großer Fan von Menüs, denn ich weiß morgens ganz sicher noch nicht worauf ich abends Appetit habe und entscheide gern spontan. Im Hotel Ansitz ist das allerdings sehr gut gelöst, denn es gibt ein supergroßes Vorspeisenbuffet und auch im Rahmen des Menüs gibt es genügend Variation. Außerdem muss man sich nicht schon morgens entscheiden was man am Abend essen möchte, sondern kann während des Dinners seine Hauptspeise wählen. Und falls man so gar keine Lust auf ein schweres Abendessen hat, ist man auch allein mit dem Vorspeisenbuffet schon mehr als gut bedient.

Dinner Hotel Ansitz Plantitscherhof

Dinner Hotel Ansitz Plantitscherhof

Was ich ziemlich fancy fand: In einer kleinen Showküche bereitet euch ein Koch die von euch ausgewählte Vorspeise zu und ihr könnt dabei zuschauen. Ich war ziemlich fasziniert von den knallgrünen Ravioli, die der gute Mann dort gezaubert hat und habe mir direkt noch eine zweite Portion geholt (und vielleicht auch noch eine dritte…sorry, not sorry).

Dinner Hotel Ansitz Plantitscherhof

Das Hotel Ansitz Plantitscherhof kann man entweder nur mit Frühstück buchen oder mit Halbpension, das bleibt euch überlassen. Die Benutzung der Pools, des Wellnessbereichs und der Sportangebote ist in jedem Fall inbegriffen.

>>> Hier Angebote für das Hotel Ansitz Plantitscherhof checken*

Mein Fazit zum Hotel Ansitz Plantitscherhof

Was mir bei meinem Aufenthalt im Ansitz Plantitscherhof wieder bewusst geworden ist, ist dass sich ein Hotelaufenthalt und mein persönliches Empfinden diesbezüglich für mich ganz maßgeblich über eine Sache definiert: die Herzlichkeit der Gastgeber. Für mich spielen Aspekte wie Luxus, Ausstattung, ein besonders gutes Frühstück usw. bei einem Hotel nur eine untergeordnete Rolle. Wenn die Gastgeber mit dem Herzen bei der Sache sind und ihren Gästen spürbar einen schönen Aufenthalt bereiten möchten, stimmt für mich alles. Als ich beispielsweise im Winter in den Dolomiten war, habe ich in einem Hotel übernachtet, das objektiv betrachtet weder sauber noch gut ausgestattet war und dafür deutlich zu teuer. Aber der italienische Opi, der den ganzen Laden schmiss und weder einen Brocken Englisch noch Deutsch sprach, war so unglaublich herzlich und hat uns beim Frühstück so liebevoll mit Cappuccino und (versalzenem) Rührei überhäuft, dass mir die Nacht dort ewig in positiver Erinnerung bleiben wird.

Und genau so geht es mir mit Johannes und seiner Familie, die gemeinsam das Hotel Ansitz Plantitscherhof betreiben. Die Herzlichkeit, Lockerheit und die persönliche Note der Gastgeber empfand ich als so angenehm, dass ich mich von Beginn an superwohl gefühlt habe und jederzeit wiederkommen würde.

Sneak Peak into what I mean: auf dem Bild seht ihr Plantschi, das Maskottchen des Plantitscherhof. Jeder Gast bekommt Plantschi geschenkt und ihr dürft sie gerne mit nach Hause nehmen. Während ich unterwegs war, wartete meine Plantschi auf meinem Zimmer – und trug meine Brille nachdem der Room Service da war. Ich denke nicht, dass Plantschi hier selbsttätig am Werk war…

Der Zimmerservice hat auf jeden Fall Humor 😉 Und genau diese liebevollen, persönlichen und meistens sehr einfachen Details sind es, die für mich einen tollen Aufenthalt ausmachen.

Hotel Ansitz Plantitscherhof

Familie Gufler

Via Dante 56

39012 Meran

Südtirol, Italien

plantitscherhof.com hier die aktuellen Preise anschauen*


Werbehinweise

Ich wurde von den Vinum Hotels Südtirol und dem Hotel Ansitz Plantitscherhof in Kooperation mit trasty.com nach Meran eingeladen. Eine Verpflichtung zur (positiven) Berichterstattung oder eine inhaltliche Vorgabe für diesen oder andere Artikel war damit nicht verbunden.

*Partnerlinks: Außerdem enthält der Artikel sogenannte Affiliatelinks. Das sind die Links mit den Sternchen dran. Wenn ihr über einen solchen Link etwas bestellt bzw. bucht, bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt dadurch für euch gleich und ich sehe auch nicht was ihr kauft. Ihr unterstützt mich aber dabei, weiterhin soviel Arbeit in diesen Blog stecken und ein wenig gratis Reiseberatung sein zu können.

Hat dir der Artikel gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like