Villasimius Capo Carbonara

Karibik in Europa gefällig? Auf nach Sardinien!

Es muss irgendwann im Herbst 2014 gewesen sein als dieses eine Foto durch meinen Instagram Feed geisterte. Das Wetter war mies, das Leben anstrengend, die Kasse knapp. Urlaub? Für die ungefähr nächsten neun Monate erst einmal nicht in Sicht. Trotzdem blieb ich hängen. Auf dem Bild war unglaublich leuchtend türkisfarbenes Wasser zu sehen und ein heller weißer Strand, der auch von der Rückseite her von Wasser umgeben war….vielleicht eine Art Lagune, man konnte es nicht genau erkennen. Das Bild musste von einer Anhöhe aus aufgenommen worden sein, es war keine Menschenseele darauf zu sehen. Hashtag #sardegna. Wow, Sardinien also – eine Insel, die ich bis dato so gar nicht auf dem Schirm hatte. Dort sollte es so karibisch aussehen? Der Monk in mir begann unruhig zu werden, schließlich hatte ich gerade einen potentiell karibisch anmutenden Traumstrand entdeckt, der finanziell nicht völlig außer Reichweite zu sein schien. Also begann ich zu googeln…

Karibikstrände auf Sardinien: Villasimius is the Place to be

Was Google dann ausspuckte zog mich völlig in seinen Bann, Sardinien war wunderschön. Auch der Aufnahmeort des Fotos war wider Erwarten schnell gefunden, es  war in Villasimius im äußersten Südosten der Insel am Capo Carbonara, einer kleinen Landzunge,  entstanden. In den folgenden Monaten triggerte ich mich (und Christian) immer wieder mit Bildern und genau so soll es Euch jetzt auch ergehen, ha! Seht selbst:

Strand von Villasimius Capo Carbonara (2)

Villasimius Capo Carbonara (1)

Villasimius Capo Carbonara (10)

Ganz nett, oder? Vegesst die Costa Smeralda! Der Strand von Porto Guinco wird tatsächlich als die Karibik Sardiniens bezeichnet, zurecht, wie wir finden. Auch wenn man als Leser von Reiseblogs irgendwann sicher verwöhnt ist was Bilder von solch wunderbaren Reisezielen angeht – wir fanden diesen Ort damals sehr besonders. Und wir möchten Euch gerne zeigen, dass es nicht unbedingt die echte Karibik sein muss, gerade wenn der Geldbeutel etwas schmaler ist. Sardinien ist sicher keine pauschale Empfehlung für einen schmalen Geldbeutel, von der sehr teuren Costa Smeralda an der Ostküste Sardiniens zum Beispiel raten wir Euch definitiv ab! In touristisch weniger stark erschlossenen Gegenden allerdings kann man in Sardinien zu günstigen bis normalen Preisen eine tolle Zeit haben.

Sardiniens Strände um Villasimius

Aber zurück zu Villasimius und diesem herrlichen Strand. Allein schon die Fahrt nach Villasimius entlang der Küstenstraße ist recht spektakulär und um Villasimius herum gibt es eine Menge kleiner Strände und Buchten, so dass Euch dort auch bei einem reinen Badeurlaub sicher nicht langweilig wird. Der karibisch weiß-blaue Strand von Porto Guinco ist dabei unserer Meinung nach der Schönste: das Wasser ist sehr klar und sauber, der Strand fällt lange ganz flach ab und es gibt kaum Strömung, damit ist er perfekt für Kinder geeignet.

Strand Porto Giunco Sardinien

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Die Punta Molentis ganz in der Nähe ist ebenfalls sehr schön und eignet sich hervorragend zum Schnorcheln, weshalb sie auch gerne von Ausflugsbooten angesteuert wird.

Die schönsten Strände um die Gegend von Villasimius herum findet Ihr auf der Karte markiert:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

 

Was Ihr wissen solltet: Die Strände sind alle nicht zu Fuß von Villasimius aus zu erreichen. Es gibt einige Luxusresorts in der Nähe des Strandes von Simius, der ein kleines Stück nördlich von Porto Guinco liegt – von hier aus steht man quasi direkt mit den Füßen im Sand sobald man das Hotel verlässt. Für alles Andere benötigt Ihr ein Gefährt. Für Sardinien empfiehlt sich generell ein Mietwagen, öffentliche Verkehrsmittel gibt es hier kaum. Die günstigsten Mietwagen findet Ihr auf billiger-mietwagen.de*. Bucht unbedingt vorab, vor Ort wird es auf Sardinien sehr viel teurer!

Um den Strand von Porto Guinco zu erreichen (und natürlich auch den Porto Guinco selbst, den kleinen Wachturm auf dem Hügel, von dem aus man diesen tollen Ausblick hat), könnt Ihr entweder für ca. 5€ Parkgebühr den nahegelegenen Parkplatz nutzen oder gratis auf den öffentlichen Parkplätzen vor der Einfahrt zum kostenpflichtigen Parkplatz parken. Von dort aus sind es noch ca. 10-15 Minuten Fußmarsch zum Strand von Porto Guinco.

Unterkünfte und Verpflegung in Villasimius

Wir nehmen an, dass Ihr Euch aufgrund der vielversprechenden Bilder inzwischen selbstverständlich für Villasimius auf Sardinien als Euer nächstes Reiseziel entschieden habt 😉  Also wo wohnen und was essen? Hotel oder Apartment mit Selbstverpflegung? Wir plädieren ganz klar für Selbstverpflegung!

Die Hotels sind zur Hochsaison in den Sommermonaten teilweise sehr teuer, Ihr habt hier aber natürlich auch das komplette Verwöhnprogramm und müsst Euch um nichts kümmern. Ist Euer Geldbeutel nicht ganz so dick, könnt Ihr Euch in Villasimius prima selbst versorgen. Es gibt mehrere Supermärkte, darunter auch mindestens zwei Discounter mit Lebensmittelpreisen wie beim deutschen Discounter!  Kostenpunkt für 2 Personen/Woche: ca. 100€ (inkl. Getränke, allen Mahlzeiten und Dingen des täglichen Bedarfs wie Toilettenpapier und Sonnencreme).

Schaut Euch einfach bei Booking* oder AirBnB* um, damit Ihr ein Gefühl für die Preise der Unterkünfte in Villasimius bekommt.

Falls Ihr abends lieber ins Restaurant gehen möchtet, findet Ihr in Villasimius wirklich jede Menge Auswahl. Wir haben uns ehrlich gesagt aber überall ein wenig abgezockt gefühlt. Die Preise sind nirgendwo wirklich günstig, aber wenn der Service dann auch noch unfreundlich ist und die Qualität des Essens schlecht, wird es blöd.

Unsere Empfehlung: Das Hotel-Restaurant Acquarius. Die Preise sind in Ordnung, der Service sehr nett und man kann die leckere Pizza draußen im hübschen Innenhof genießen. Nicht ohne Grund ist das Restaurant immer gut besucht, weshalb eine Reservierung hier zu empfehlen ist!


Werbehinweis

*Partnerlinks: Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliatelinks. Das sind die Links mit den Sternchen dran. Wenn ihr über einen solchen Link etwas bestellt bzw. bucht, bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt dadurch für euch gleich und ich sehe auch nicht was ihr kauft. Ihr unterstützt mich aber dabei, weiterhin soviel Arbeit in diesen Blog stecken und ein wenig gratis Reiseberatung sein zu können.

4 comments
  1. Danke Katrin! Ein sehr schöner und brauchbarer Artikel, weil er eine Schönheit Sardiniens beschreibt und so persönlich gestaltet ist. Anja und ich waren bereits zweimal auf Sardinien und diesen Sommer werden wir sicher den Süd-Westen besuchen, auch dank deines Blogs. Allerdings reisen wir wieder mit unserem VW-Bus per Fähre an, insofern weiß ich nicht wie du zu deiner verdienten kleinen Provision kommen kannst. Bekommst du sie auch bei Buchung eines Camping-Platzes? Das würde mich freuen! Da ich Taucher bin wüsste ich gerne wie es mit Tauchschulen und der einen oder anderen Tauchbasis aussieht. Hast du da vielleicht auch einen Tip für mich?
    Liebe Grüße aus Wien

    1. Hi Gerald, das ist super lieb von dir, aber mit Campingplätzen kann ich leider nicht dienen 😉 Wenn du das nächste Mal was bei Amazon kaufen möchtest, dann klick dich doch über das Feld in meiner Seitenleiste auf Amazon, dann bekomme ich eine kleine Provision 🙂
      Was Tauchschulen angeht habe ich leider keinen Tipp, da ich selbst (noch) kein Taucher bin (will diesen Sommer damit starten). In Villasimius gibt es da bestimmt was, aber den Südwesten kenne ich kaum, daher habe ich hier leider keine Empfehlung parat.
      Lieben Gruß nach Wien

  2. Hallo Katrin:)

    Du hast mich mit deinen Bildern und Beiträgen auf jeden Fall angesteckt und wir wollen am liebsten sofort auf Sardinien Urlaub machen. Leider haben wir erst Anfang/Mitte November Urlaub. Meinst du wir haben da noch Glück mit dem Wetter bzw lohnt es sich? Oder sollten wir bis zum Sommer im nächsten Jahr warten?
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like