Jamaikanischer Kokos-Gemüseeintopf vegan

Jamaikanischer Kokos-Gemüse-Eintopf (vegan)

Manch einer hat vielleicht dank meiner Reiseberichte aus Jamaika bereits mitbekommen, dass meine Schwester seit mittlerweile über 10 Jahren auf Jamaika lebt. Sie kommt allerdings immer wieder regelmäßig nach Deutschland zurück und so saß sie während des Lockdowns 2020 ungeplant für einige Monate hier fest, obwohl sie längst ihren Rückflug in die Karibik hätte antreten sollen. Blöd für sie, aber gut für mich – denn so hatte ich endlich die Gelegenheit, mit ihr gemeinsam ein paar typisch jamaikanische Gerichte in der heimischen Küche zu zaubern und mir ein wenig heißersehntes Karibik-Feeling nach Hause zu holen.

Herausgekommen ist dabei zunächst ein ganz simpler, aber feuriger Kokos-Gemüse-Eintopf, gewürzt mit typischen Aromen der jamaikanischen Küche wie Piment, Thymian und Chili. Dieser Eintopf ist ganz nebenbei auch noch vegan und kommt in Jamaika exakt so auf den Tisch, man nennt ihn dort sehr lapidar einfach ‘One Can’ (= Ein-Topf….auf Jamaika macht man es nicht unnötig kompliziert). Hinein kommt alles an landestypischem Gemüse, was da ist und als Sättingseinlage machen wir dazu ein paar einfache Dumplings (damit lernt ihr auch gleich ein Grundprinzip der jamaikanischen Küche kennen: man kocht mit allem, was eben gerade da ist).

Jamaika Rezept Kokos Eintopf vegan

Bevor ihr nun panisch nach karibischen Supermärkten in eurer Nähe googelt: Keine Sorge, ihr bekommt alle Zutaten problemlos in jedem Supermarkt um die Ecke. Die einzige besondere Zutat ist Jerk Seasoning*, wohl das typischste Gewürz der jamaikanischen Küche, das so gut wie in keinem Rezept fehlen darf. Aber dann kann es auch schon losgehen:

Veganer Kokos-Gemüse-Eintopf aus Jamaika

Falls ihr mit dem Mobiltelefon surft, findet ihr die Zutatenliste am Ende des Rezepts. Die angegebene Menge reicht für ca. drei Portionen als Hauptgericht. Lasst es euch schmecken!

Der vegane Kokos-Gemüse-Eintopf ist ein typisches Gericht der jamaikanischen Küche - unkompliziert, schnell gemacht, sättigend und mit allem an Gemüse, was gerade da ist. Gewürzt wird er mit landestypischen Zutaten wie Thymian und Piment, Chilischoten und Jerk Seasoning machen ihn angenehm bis höllisch scharf (ganz wie ihr es mögt).

Zubereitungszeit:20 Min.
Vorbereitungszeit:25 Min.
Gesamtzeit:45 Min.
Kategorie:Hauptgericht
Küche:Karibisch, vegan
Menge:3 Portionen
Zubereitung:Kochen
Zubereitung
1. Kokosmilch und 1-2 Dosen Wasser (400 bis 800 ml) in einen großen Topf geben und aufkochen bis die Flüssigkeit schäumt. Die Wassermenge hängt davon ab wie cremig ihr den Eintopf haben möchtet - je mehr Wasser, desto flüssiger wird es. Die Flüssigkeit ca. 10-15 Min. etwas einkochen lassen.

2. Währenddessen die Kartoffeln und Süßkartoffel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden, Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Die Paprikaschote waschen, entkernen und in mundgerechte Streifen schneiden. Zwiebel, Frühlingszwiebeln und Okraschoten in Ringe schneiden, Knoblauch stückeln.

3. Dumplings zubereiten: Ca. 60 g Mehl mit ca. 10 g Maisgrieß (alternativ Maismehl) in eine Schüssel geben. Einen Schluck Wasser dazugeben und mit den Händen kneten bis ein fester, klebriger Teig entsteht, bei Bedarf einfach noch etwas mehr Wasser dazu. Aus dem Teig ca. 6 Dumplings, d.h. kleine Teigklopse, formen.

4. Kartoffeln, Süßkartoffeln und Dumplings in das köchelnde Kokoswasser geben. Eine gute Prise Salz, Chilischote als Ganzes (nicht kleinschneiden!), Thymianzweige und Pimentkörner dazugeben und mitkochen.

5. Nach 2-3 Minuten die Karotten, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, weitere 2-3 Minuten später die Paprika, Okraschoten und Frühlingszwiebeln.

6. Mit Kurkuma, gelbem Currypulver, ein wenig Jerk Seasoning (Vorsicht mit der Schärfe!) und ggf. Pfeffer würzen (je nachdem wie scharf es durch die Chilischote schon ist) und weitere ca. 10 Minuten kochen bis das Gemüse und die Dumplings gar sind. Wem der Eintopf an dieser Stelle nicht cremig genug ist, der kann das Ganze mit Mehlschwitze ein wenig andicken. Wer es flüssiger mag, einfach etwas Wasser dazu.

7. Tomate würfeln und kurz vor Ende der Kochzeit in den Kokos-Gemüseeintopf geben. Thymianzweige und Chilischote entfernen und servieren. Bon Appetit!
Zutaten
* 3 mittelgroße Kartoffeln (festkochend)
* 1 Süßkartoffel
* 2 kleine Karotten
* 5-6 Okraschoten
* 1 Paprikaschote (grün)
* 1 Tomate
* 1 Zwiebel
* 2 Frühlingszwiebeln
* 1 Knoblauchzehe
* 1 Chilischote (Habanero oder Scotch Bonnet)
* 1 Dose Kokosmilch
* 1-2 Zweige frischer Thymian
* 3-4 Körner Piment
* Jerk Seasoning
* Ca. 600 ml Wasser
* Kurkuma oder gelbes Currypulver (für die Farbe)
* 60 g Weizenmehl
* 10 g Maisgrieß
* Salz, Pfeffer
No reviews yet
Deine Bewertung:
Jetzt bewerten

Wie hat es euch geschmeckt? Kam ein bisschen Jamaika-Feeling in den eigenen vier Wänden auf? Lasst mir gern euer Feedback da 🙂


Werbehinweis

*Partnerlinks: Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliatelinks. Das sind die Links mit den Sternchen dran. Wenn ihr über einen solchen Link etwas bestellt bzw. bucht, bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt dadurch für euch gleich und ich sehe auch nicht was ihr kauft. Ihr unterstützt mich aber dabei, weiterhin soviel Arbeit in diesen Blog stecken und ein wenig gratis Reiseberatung sein zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like