Eibsee

Der Eibsee – Die besten Tipps für deinen Besuch in der bayrischen Karibik

Eingebettet in das Wettersteingebirge liegt der Eibsee umgeben von dichten Nadelwäldern mit seinem kristallklaren Wasser malerisch am Fuße des Zugspitzmassivs auf fast 1000 Metern Höhe. In den vergangenen Jahren ist er dank der türkisblauen Farbe rund um seine unbewohnten Inseln bekannt geworden als die “bayrische Karibik” und ist besonders für Fotografen ein beliebtes Ziel. Aber nicht nur für Tagesausflügler oder zum Baden bietet der Eibsee eine wunderbare Kulisse, auch für einen längeren Urlaub lohnt sich die Region rund um den Eibsee: Es gibt zahlreiche Wanderwege, beeindruckende Klammen (Schluchten) und mit der fast 3000 Meter hohen Zugspitze den höchsten Gipfel Deutschlands in unmittelbarer Nähe. Am schönsten ist es am Eibsee natürlich im Sommer von Juni bis August, dann hat das Wasser Badetemperatur und auch die höher gelegenen Wanderregionen sind nicht mehr von Schnee bedeckt. Der stellenweise bis zu 36 Meter tiefe See liegt im Gebiet der Gemeinde Grainau, nicht weit von Garmisch-Partenkirchen und der österreichischen Grenze entfernt. Was du dort alles machen kannst, egal ob du nur für einen Tag oder länger bleibst, erfährst du jetzt.

Eibsee

Der Eibsee: Anfahrt & Parken

Am einfachsten ist der Eibsee mit dem Auto zu erreichen, von München aus über die A95 in ca. einer Stunde, von Garmisch-Partenkirchen aus dauert es gerade einmal 15 Min. Gebt in das Navi unbedingt ‘Eibsee Parkplatz’ oder eine ähnliche Variation ein, die das Wort ‘Parkplatz’ beinhaltet, nicht nur ‘Eibsee’, denn sonst werdet ihr (aus welchem Grund auch immer) über einen wesentlich längeren Umweg über Österreich zum Eibsee geschickt.

Direkt am Eibsee gibt es einen großen Parkplatz, der auch der Parkplatz für die Zugspitz-Seilbahn ist, von daher wird es hier gerade an Sommerwochenenden trotzdem brechend voll. Früh da sein lohnt sich! Übrigens auch bei den Parkgebühren, denn von bis 9:30 Uhr sind diese vergünstigt.

Falls ihr den Parkplatzkrieg umgehen und den Verkehr entlasten wollt, gibt es alternativ ab Garmisch auch den Eibsee Bus oder die Zugspitzbahn, die euch ebenfalls direkt am Eibsee abliefern. Mehr Infos unter eibsee.de.

Wandern am Eibsee: Der Eibsee Rundweg

Vom Parkplatz aus dauert es nicht lange bis der smaragdgrün leuchtende Eibsee am Horizont auftaucht und mich sofort verzaubert. Die Beschilderung im Eingangsbereich ist im ersten Moment allerdings etwas überwältigend – Hotel, Bootsverleih, SUP, Restaurant, Pavillion, Seeumrundung – irgendwie ist das nicht so ganz die Idylle, die ich erwartet hatte. Ich entscheide mich daher erst einmal zur Flucht und begebe mich auf den ausgeschilderten Rundweg. Dieser führt auf einer Länge von rund 7 km einmal um den Eibsee herum und ist in ca. 2 Std. gemütlich zu schaffen. Es ist tatsächlich eher ein Spaziergang als eine Wanderung, denn die Strecke verläuft weitestgehend eben am See entlang durch den Wald und kann sogar mit dem Kinderwagen gemacht werden. Spezielle Ausrüstung benötigt ihr nicht.

Eibsee Rundweg wandern
Hier siehst du den Eibsee Rundweg, er führt die meiste Zeit direkt am See entlang

Die Beschilderung schickt euch im Uhrzeigersinn auf den Eibsee Rundweg. Natürlich könnt ihr auch in entgegengesetzter Richtung gehen, das ist relativ egal, ich entscheide mich für die ausgeschilderte Variante und gehe links herum. Schon nach wenigen Minuten auf dem Rundweg verlaufen sich die vielen Menschen merklich und so langsam wird der Eibsee zu dem malerischen Naturjuwel, das man von tausenden von Bildern kennt. Linkerhand liegt der kleine, grün leuchtende Frillensee, bald schraubt sich der Weg etwas vom Seeufer weg nach oben tiefer in den Wald hinein. An der Nordwestspitze des Eibsees habt ihr das erste Mal das berühmte Postkartenmotiv mit einem der Inselchen vor Augen. Der Weg führt ab hier wieder hinunter ans Ufer und gibt im weiteren Verlauf immer wieder wunderhübsche Blicke auf die Inseln und die Zugspitze im Hintergrund frei. Das Nordufer des Eibsees ist das Badeufer, dort befinden sich überall kleine Kiesbuchten, an denen ihr nach Lust und Laune ins Wasser springen könnt (was ich dank vergessenem Bikini leider nicht getan habe und irgendwie erschein es mir vormittags auch noch zu kalt dafür *fffrrr*). Auch ein paar weitere kleine Nebenseen wie z.B. den Steinringpriel oder das Drachenseelein passiert ihr.

Frillensee
Der kleine, grün leuchtende Frillensee auf der Südseite

Eibsee Bayern

Eibsee Wanderung Tipps

Eibsee Bayern

Kurz vor Ende des Eibsee Rundweges liegt zu eurer Linken der Untersee, der mit dem Eibsee verbunden ist und von einer Brücke überspannt wird. Diese Stelle ist bei allen Selfie-Fotografen übrigens besonders beliebt, offenbar eignet sich das türkis leuchtende Wasser aus der leicht erhöhten Lage der Brücke gut als Hintergrund. Zum Abschluss der Seeumrundung könnt ihr im Restaurant Eibsee Pavillion einkehren und von der Terrasse noch einmal den Blick auf die malerische Kulisse genießen.

Versteckte Badebuchten und kleine Inseln: Per Bootsfahrt über den Eibsee

Wandern ist natürlich längst nicht alles, was es am Eibsee zu tun gibt. Wer keine Lust auf die Rundwanderung hat oder danach sportlich noch nicht ausgepowert ist, der schnappt sich am besten ein SUP, ein Ruderboot oder ein Tretboot. Das SUP lässt sich selbst mitbringen, mit dem Boot wird es schon schwieriger. Zum Glück gibt es am Eibsee Hotel auch einen Bootsverleih, der alles anbietet: SUP gibt es ab 15 € pro Std., Boote ab 12 € pro Std. Alle Infos & Preise findet ihr hier.

Mit dem Boot könnt ihr in Ruhe über den Eibsee paddeln und versteckte Badebuchten entdecken, die von Land teilweise nur schwer zugänglich sind und überall dort ankern wo es euch gefällt. Auch die unbewohnten kleinen Inseln erreicht ihr damit; sie sind kein Sperrgebiet und haben teilweise winzige Kiesstrände, an denen ihr ebenfalls baden könnt. Insgesamt gibt es 8 Inseln im Eibsee:

  • Die Sasseninsel
  • Steinbühl (Steinbichl)
  • Braxeninsel
  • Schönbichl (Schönbühl)
  • Almbichl (Alpenbühl)
  • Ludwigsinsel
  • Scheibeninsel
  • Maximiliansinsel

Eibsee Bayern

Eibsee Inseln

Eibsee Inseln

Falls ihr mit dem Boot bis zur Mitte des Sees fahren wollt, solltet ihr dafür mindestens 2-3 Std. Zeit einplanen. Alternativ schippert euch auch das Ausflugsboot “Reserl” in einer ca. 20-minütigen Rundfahrt einmal quer über den Eibsee und zurück, Badestops gibt es dabei aber natürlich nicht. Die Fahrt kostet 7,50 € (Stand 2022).

Die schönsten Fotospots am Eibsee

Der Eibsee ist bekannt für seine zahlreichen Postkartenmotive, die sich vor allem rund um das Nordufer herum verstecken. Falls ihr hauptsächlich zum Fotografieren an den Eibsee kommt, dann tut das am besten ganz früh morgens zum Sonnenaufgang. Dann ist das Licht am schönsten, die Nebelschwaden wabern teilweise noch über den See, die Wasseroberfläche ist ruhig und spiegelt sich und die Tagesausflügler und Badegäste schlafen noch friedlich in ihren Betten. Die schönsten Fotospots sind:

  • Die Bucht mit Blick auf die Sasseninsel
  • Blick auf die Maximiliansinsel (die Insel mit dem Häuschen)
  • Der Hinkelstein
  • Nordwestspitze mit Blick auf die Ludwigsinsel
  • Das steinige Ufer beim Untersee mit Blick auf das Eibsee Hotel

Ich würde an dieser Stelle gerne ein paar traumhafte Bilder dieser Spots zeigen, leider war ich zur falschen Zeit am Eibsee, nämlich an einem Sonntag Mittag im Frühsommer. Die Fotografen unter euch wissen, was das bedeutet. Ich werde definitiv noch einmal wiederkommen, dieses Mal extra zum Fotografieren und dann gibt es hier auch ordentliche Bilder zu sehen. Versprochen!

Eibsee Inseln

Eibsee Bayern

Hoch hinaus: Mit der Seilbahn auf die Zugspitze

Der Eibsee liegt am Fuße der Zugspitze und was würde sich mehr anbieten als diese beiden Spots, die zu den beliebtesten Ausflugszielen Deutschlands gehören, nicht einfach an einem Tag miteinander zu kombinieren? Nichts, richtig. Natürlich sollte man sowohl dem Eibsee als auch der Zugspitze ein wenig mehr Zeit geben als nur nur ein paar Stunden, aber für einen ersten Eindruck dieses wunderschönen Fleckchens in den bayrischen Alpen reicht es. Direkt vom Parkplatz aus bringt euch die Eibsee Seilbahn innerhalb von nur 10 Min. auf den mit 2962 m höchsten Berg Deutschlands. Ganz günstig ist das leider nicht, für die Berg- und Talfahrt müsst ihr 63 € rechnen. Mehr Infos zur Zugspitzbahn bzw. der Eibsee Seilbahn findet ihr hier. Warme Jacke nicht vergessen, auf fast 3000 m ist es deutlich kälter!

Eibsee Seilbahn Zugspitze

Hotels & Restaurants – Tipps für deinen Eibsee Urlaub

Die Region rund um Garmisch-Partenkirchen und den Eibsee hat unglaublich viel zu bieten, washalb es sich durchaus lohnt, hier einen ganzen Urlaub zu verbringen anstatt nur für einen Tagesausflug vorbeizukommen. Am Eibsee selbst gibt es nur ein einziges Hotel, nämlich das Eibsee Hotel, und das hat einen ganz besonderen Grund: Der Eibsee ist bereits seit dem 19. Jahrhundert in Privatbesitz; im Jahr 1900 ließ sein damaliger Eigentümer (der den Eibsee ersteigert hatte) einen einfachen Gasthof errichten. Der Gasthof ist inzwischen einem 4-Sterne-Wellnesshotel gewichen, in Familienhand befindet sich der Eibsee inklusive des Hotels aber immer noch. Ziemlich ungewöhnliche Geschichte, oder? Und ziemlich nett von den Eigentümern, dass sie den Eibsee nicht vollständig privatisiert haben, sondern der Öffentlichkeit kostenfrei zugänglich machen. Den Hotelgästen vorbehalten ist lediglich ein kleiner Abschnitt Privatstrand beim Hotelgelände.

Das Hotelrestaurant ist ebenfalls Hotelgästen vorbehalten, verhungern musst am Eibsee aber trotzdem niemand. Im Eibsee Pavillion gibt es leckere Gerichte zu unerwartet vernünftigen Preisen, wenn ihr weniger Hunger habt, tut es auch die kleine Eisdiele nebenan. Ab dem Parkplatz ca. 10 Min. und 200 m den Berg hinauf findet ihr die Eibsee Alm, wo es bayrische Klassiker mit Panoramablick auf den See gibt.

Eibsee Hotel
Der Eibsee von oben mit dem Eibsee Hotel und dem Zugspitzmassiv im Hintergrund

Falls ihr nicht direkt am Eibsee übernachten möchtet, gibt es in Garmisch-Partenkirchen eine große Auswahl an Unterkünften und Hotels. Ich habe im Atlas Grand Hotel* übernachtet und kann es sehr empfehlen.

Die Lobby des Atlas Grand Hotel…richtig urig, oder?

Hier seht ihr einige Hotels in Garmisch in der Übersicht (einfach draufklicken wenn ihr euch eines näher anschauen wollt):



Booking.com

Nichts dabei oder zu teuer? Dann ist ein Airbnb vielleicht eine Alternative. Bei Anmeldung über meinen Link gibt es bis zu 25€ Rabatt für die erste Buchung:

Tipps für weitere Ausflüge in der Region

Die Region rund um Garmisch und den Eibsee hat wie gesagt unglaublich viel zu bieten und es lohnt sich definitiv, hier einen richtigen Urlaub zu planen. Aber auch wenn ihr nur mal übers Wochenende oder für ein paar Tage vorbeischaut, gibt es einiges zu entdecken:

  • Die Zugspitze: Ihr könnt vom Eibsee aus bequem mit der Seilbahn nach oben fahren und dort gut und gerne einen ganzen Tag verbringen. Wer mehr Zeit und Kondition mitbringt, macht das Ziel zum Weg und erwandert sich die Zugspitze
  • Die Höllentalklamm: Die Wanderung durch die Höllentalklamm ist gut in max. einem halben Tag machbar
  • Die Partnachklamm: Ebenfalls gut in max. einem halben Tag machbar
  • Ausflug zum Plansee im angrenzenden Österreich

Ihr wollt noch mehr Urlaubsideen für Deutschland? Dann holt euch den Reiseführer Deutschland mit 47 tollen Ausflugszielen und Microabenteuern für nur 9,90€:

Partnachklamm
Beeindruckende Schlucht: Die Partnachklamm bei Garmisch-Partenkirchen

Werbehinweis

*Partnerlinks: Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliatelinks. Das sind die Links mit den Sternchen dran. Wenn ihr über einen solchen Link etwas bestellt bzw. bucht, bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt dadurch für euch gleich und ich sehe auch nicht was ihr kauft. Ihr unterstützt mich aber dabei, weiterhin soviel Arbeit in diesen Blog stecken und ein wenig gratis Reiseberatung sein zu können.

1 comment
  1. Lebe jetzt seit 17 Jahren in Bayern und hab nie davon gehört, danke für diesen Tipp, werde hoffentlich im Sommer mal hinschauen können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You May Also Like