Blick auf Monument Valley

Eine Nacht im Monument Valley: The View Hotel

Als uns bei der Planung unseres USA Roadtrips klar wurde wie weit wir bereits ins Landesinnere vordringen würden, damit wir alles sehen können was wir irgendwie auf dem Plan hatten, kam Christian auf die glorreiche Idee, dass wir dann -wenn wir ja sowieso schon so nah dran sind- auch noch das Monument Valley mitnehmen können. Die Suche nach einem Hotel im Monument Valley erwies sich als ziemlich ernüchternd, aber ein Ausweichen auf die umliegenden Orte Mexican Hat oder Kayenta kam aufgrund der straffen Zeitplanung nicht in Frage. Wir wollten sowohl zum Sonnenuntergang als auch zum Sonnenaufgang im Monument Valley sein. Und da wir wegen der verschiedenen Zeitzonen bereits bei der Planung ins Straucheln kamen, hatten wir leider keinen blassen Schimmer wann das jeweils sein würde…

Die Konsequenz: Wer doof ist, muss blechen. In diesem Fall satte 240 USD/Nacht für eine Cabin im The View Hotel im Monument Valley. Wer später bucht, zahlt noch deutlich mehr (wir haben tatsächlich 6 oder 7 Monate im Voraus gebucht) und bei Preisen um die 300 USD/Nacht sollte man sich vorab gründlich überlegen, ob es das wert ist.

Das The View Hotel im Monument Valley war die teuerste Unterkunft auf unserer ganzen Reise – und die, die uns am meisten begeistert hat. Wir würden sogar so weit gehen zu sagen, dass es die schönste Unterkunft ist, die wir auf all unseren Reisen bisher erlebt haben.

First things first: Übernachten im Monument Valley – ein Überblick

Keine Angst, dieser Überblick wird nicht sehr umfangreich. Es gibt im Monument Valley genau 2 Hotels: Goulding’s Lodge und das The View Hotel. Wir haben uns aufgrund der etwas besseren Bewertungen bei Tripadvisor für das The View entschieden. Preislich gab es kaum einen Unterschied, das The View ist aber je nach Buchungszeitpunkt meist einen Ticken teurer.

Der große Unterschied zwischen den beiden, der uns nicht klar war bevor wir es nicht selbst vor Ort gesehen haben: Das The View Hotel liegt mitten im Monument Valley. Also so richtig mitten, nämlich genau vor den Mitten Buttes. Diese Gesteinsformationen sind DAS Bild des Monument Valley und man findet sie nicht überall, sondern an genau dieser einen Stelle (call me stupid, ich dachte wirklich das ganze Tal steht mit ähnlich aussehenden dieser Formationen voll…). Diesen fantastischen Ausblick auf die Mitten Buttes habt Ihr von der Goulding’s Lodge aus nicht – sie ist zwar auch im Monument Valley, umgeben von anderen Gesteinsformationen, aber es fehlt eben dieser Iconic View. Falls Ihr also Wert darauf legt wirklich mittendrin zu sein und von dem irrsten Sonnenaufgang geweckt zu werden, den Ihr je erlebt habt, dann bucht das The View Hotel. Und zwar eine der Cabins.

The View Hotel Monument Valley

Wo könnt Ihr das The View und Goulding’s Lodge buchen?

Alternative (günstigere) Übernachtungsmöglichkeiten außerhalb des Monument Valley:

Falls Ihr etwas mehr Zeit mitbringt, könnt Ihr in den beiden Orten Kayenta (wenn Ihr aus Süden kommt) oder Mexican Hat (wenn Ihr aus Norden kommt) eine Unterkunft buchen. Die Preise sind hier deutlich humaner, wenn auch immer noch ordentlich. Aus beiden Richtungen solltet Ihr ca. 30 Minuten Anfahrt ins Monument Valley einplanen.

Unterkünfte in Kayenta*

Unterkünfte in Mexican Hat (Achtung: Tripadvisor bietet nur eine Übersicht, Ihr könnt aber nicht online buchen! Die Hotels sind alle nicht bei den gängigen Portalen gelistet, Ihr müsst sie direkt kontaktieren)

Wenn Ihr schon ein wenig recherchiert habt, seid Ihr bestimmt auch auf diese Hütten als Übernachtunsgmöglichkeit gestoßen. Wir haben sie selbst nur im Vorbeifahren gesehen, haben aber nichts Gutes davon gehört. Eine Kollegin hat dort übernachtet und war wenig begeistert: Man teilt sich die Hütte mit anderen Personen, die Tür ist ein Vorhang und für den Toilettengang muss man sich nach draußen begeben. Das ist vor allem nachts ohne Licht kein Spaß, denn im Monument Valley gibt es Skorpione und allerlei Viechzeug. Wir würden daher ihrer Empfehlung folgen und davon abraten (die langjährigen Backpacker dürfen jetzt schmunzeln, aber wir sind halt eher so Flashpacker 😉 )

Aber nun Butter bei die Fische – hier kommen unsere Erfahrungen mit dem The View Hotel:

The View Hotel Monument Valley

Wir haben vorab bei Tripadvisor auch einige negative Stimmen zum The View Hotel gelesen. Dazu sollte gesagt werden: Das The View steht im Monument Valley, dies ist ein Gebiet der Navajo Indianer -> das Hotel gehört den Navajo Indianern. Laut Tripadvisor sind sie gelegentlich mal unfreundlich, das Frühstück und das Restaurant seien zu teuer und nicht sehr gut (Verpflegung ist nicht im Zimmerpreis enthalten, sondern muss extra gezahlt werden) und eine Navajo Fee ist auch noch zu entrichten. Als wir im Hotel ankamen waren wir also schon vorgewarnt und auf Abzocke eingestellt.

Fakt ist: Nichts davon traf zu. Wir wurden sehr herzlich und freundlich behandelt. Um die Navajo Fee kamen wir ebenfalls herum, denn das Kassenhäuschen bei der Einfahrt ins Gebiet (steht auf der Zubringerstraße zum The View Hotel) war weder bei der Einfahrt noch bei der Ausfahrt besetzt…und im Hotel selbst mussten wir auch nichts zahlen. Aber gut, das wird Zufall gewesen sein. Das Frühstück bzw. Restaurant haben wir nicht getestet, aber zumindest der Preis für das Frühstück lag unter 15 USD und es gab sogar einen Gutschein für Hotelgäste. Außerdem: Feel free not to eat there…in Kayenta gibt es die üblichen Fast Food Ketten, niemand wird gezwungen im Hotel zu speisen.

The View Hotel Monument Valley

Die Cabins im The View Hotel

Das The View bietet grundsätzlich 3 Möglichkeiten direkt vor den Mitten Buttes im Monument Valley zu übernachten:

  1. Auf dem Campground (Preis pro Nacht: mit dem Zelt ca. 20 USD, mit dem Camper ca. 40 USD)
  2. In einer privaten Cabin (es gibt Front Row und Second Row Cabins, beides jeweils in einer kleineren und größeren (Executive) Version)
  3. Ein Zimmer im Hotelgebäude

Wann solltet Ihr buchen? So früh wie möglich! Die Zimmer und Cabins sind immer Monate im Voraus ausgebucht (und damit meinen wir wirklich Monate…eher 6-7 als 2-3!). Spontan habt Ihr hier keine Chance, auf dem Campground allerdings bekommt man je nach Jahreszeit auch mit wenig Vorlaufzeit etwas.

Da eine Cabin aus uns unerklärlichen Gründen nicht teurer war als ein Zimmer im Hotelgebäude, haben wir uns für eine Front Row Cabin entschieden. Und das war goldrichtig. Wir möchten an dieser Stelle gar nicht viele Worte verlieren, sondern einfach Bilder sprechen lassen. Worte werden dem ganzen Spektakel sowieso nicht wirklich gerecht…

Cabin The View Hotel

Cabin The View Hotel

Cabin The View Hotel

Badezimmer der Cabin des The View Hotel

Badezimmer der Cabin des The View Hotel

Cabin The View Hotel

Wie Ihr sehen könnt, mangelt es den super gemütlichen Cabins an nichts. Durch den kleinen extra Raum mit Hochbett finden bis zu 4 Personen Platz (in den Executive Cabins gibt es stattdessen wohl nochmal ein richtiges Doppelbett). Da die Cabins recht neu sind, ist hier auch alles modern und sauber, nichts ist abgewohnt oder zeigt Gebrauchsspuren. Und das Panoramafenster mit der kleinen Veranda davor…ohne Worte. Die Cabins sind so ausgerichtet, dass Ihr morgens zum Sonnenaufgang die volle Dröhnung Monument  Valley bekommt.

Uns war bis zum letzten Moment nicht klar, wo hier überhaupt genau die Sonne aufgeht, ob man irgendwo hingehen muss um den besten Blick zu erhaschen…muss man nicht. Die Sonne wird direkt vor Eurem Schlafzimmer aufgehen. Und zwar in einer solchen Intensität wie wir es noch nirgendwo sonst erlebt haben. Wir standen während des Sonnenaufgangs einfach nur da und konnten nicht glauben was hier passiert. Holy shit…

Ausblick aus der Cabin des The View Hotel

Ausblick aus der Cabin des The View Hotel

Ausblick aus der Cabin des The View Hotel

Wer in Erdkunde aufgepasst hat, der weiß, dass der Sonnenuntergang entsprechend aus der entgegengesetzten Richtung kommt. Die Mitten Buttes und das umliegende Valley werden beim Sonnenuntergang von der Sonne angestrahlt und ebenfalls in ein wahnsinniges Licht getaucht. Um das zu erleben, sowohl Sonnenaufgang als auch Sonnenuntergang, müsst Ihr natürlich nicht zwingend ein Zimmer im The View buchen. Die Einfahrt zum Parkplatz des The View/Aussichtsplatz (dort befindet sich auch die Einfahrt zum Monument Valley Drive) ist frei zugänglich (gegen Entrichtung der Navajo Fee, sofern das Kassenhäuschen besetzt ist, ansonsten gratis).

Aber, und das sagen wir ganz klar, from Dusk till Dawn im Monument Valley zu sein ist ein ganz anderes Erlebnis als abends und/oder früh morgens nur schnell für ein paar Bilder reinzufahren.

Falls Ihr das erste Mal im Monument Valley seid: Bucht eine Cabin im The View Hotel. Oder nutzt den Campground, wenn das Euer Ding ist. Ernsthaft. An diese Nacht, diesen Moment, werdet Ihr Euch ewig erinnern!

The View Hotel via Tripadvisor buchen*

Ausblick aus der Cabin des The View Hotel

 


*Partnerlink: Wenn Ihr über diesen Link etwas bucht/kauft/bestellt, bekommen wir eine kleine Provision. Der Preis bleibt dadurch für Euch gleich, Ihr unterstützt uns aber dabei, weiterhin soviel Arbeit in diesen Blog stecken zu können.

Hat dir der Artikel gefallen?

2 comments
  1. Wow, sehr sehr geil.. Ich plane in meinem Kopf ja auch schon wieder die nächste USA-Reise. In 2018 würde ich gerne nochmal in den Südwesten. Das Monument Valley kam letztes Jahr definitiv zu kurz und auch weitere Nationalparks reizen mich sehr.
    Da werde ich mir auf jeden Fall das “The View Hotel” merken und in Gedanken ist es schon gebucht 🙂
    Liebe Grüße
    Saskia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like