The Best is yet to come: Unsere Reisepläne für 2017

Erst vor wenigen Wochen haben wir Euch mitgenommen zu einem kleinen fotografischen Jahresrückblick 2016, bei dem wir nochmal kräftig in unseren Bildern gewühlt und die schönsten davon ausgegraben haben. So gab es z.B. ein paar wirklich tolle Fotos zu sehen aus Aruba, von unserer Reise in den Südwesten der USA und von unserem Kurztrip nach Prag. Das war besonders vor dem Hintergrund interessant, dass Ihr noch längst nicht zu allem, was wir in 2016 erlebt haben hier auch einen Bericht findet und daher in unserem Jahresrückblick auch ein paar bisher unbekannte Fotos zu sehen waren (an dieser Stelle möchte ich der Vollständigkeit halber gerne androhen, dass die noch ausstehenden Berichte zu all unseren Reisen noch kommen werden 😉 Ha! Nach und nach, aber sie kommen). Erstaunlicherweise kam unser Jahresrückblick total gut bei Euch an und wir haben viel positives Feedback erhalten – dafür erstmal ein fettes Dankeschön 🙂 Wir haben ehrlich gesagt nicht erwartet, dass das überhaupt jemanden interessiert.

Daher möchten wir gerne erneut so eine von außen vielleicht komisch anmutende Sache innerhalb der Bloggerwelt aufgreifen (die ja für uns Frischlinge nach wie vor noch neu ist): Den “Jahresvorblick”. Oder um es etwas galanter auszudrücken: Wir weihen Euch ein in unsere Pläne für das Jahr 2017. Und weil das hier ein Reiseblog ist, bedeutet das, dass wir gerne einen kleinen Ausblick auf das geben möchten, das uns (und somit auch Euch) in 2017 an Reisen auf BEFOREWEDIE.DE erwartet. Jessica von Yummytravel hat genau dazu aufgerufen und da sind wir natürlich gerne dabei.

Hier kommen unsere Reisepläne für 2017!

 

Die Lofoten (Norwegen)

Davon habt Ihr noch nie gehört? Macht nix. Wir bis vor ein paar Monaten auch nicht. Bis wir bei den Kollegen von Colors of the World das erste Mal bewusst Bilder davon gesehen haben und komplett geflasht waren. Und dann ging die Googelei (oder Googlei…Googleei…wie schreibt man das?) los – wie kommt man hin, was kostet das, sieht es dort wirklich so aus, sieht man Polarlichter? Den entscheidenden Anstoß gab schließlich ein Freund, der uns erzählt hat, dass die Intensität der Polarlichter in einem 6-Jahres-Rhythmus schwankt. 2015 war Peak, 2016/17 sind die Polarlichter also bereits wieder schwächer/seltener und der nächste Peak ist theoretisch erst wieder 2021. Ob das so stimmt haben wir nicht weiter recherchiert, es hat uns jedenfalls spontan den Angstschweiß auf die Stirn getrieben. Nochmal 4-5 Jahre auf die Gelegenheit warten, Polarlichter zu sehen? No Way. Und die Entscheidung war sofort gefallen: Fuck it, wir machen das. JETZT. Wir sind also schon bald auf den Lofoten unterwegs und ich tippe mal darauf, dass das eine der besten irrationalen Entscheidungen unseres Lebens sein wird 😉

Update vom Februar 2017: Das war es! Hier könnt Ihr alles über unsere Reise zu den Lofoten lesen!

Florida und die Bahamas

Puh, wo fange ich da an. Für die meisten Menschen ist Florida als Reiseziel wahrscheinlich ziemlich belanglos. Florida ist für uns Deutsche so ein bisschen wie Mallorca, nur über den großen Teich. Hat irgendwie jeder schon gesehen. Und wisst Ihr was? Das ist ziemlich bitter, wenn man sich das, was für Andere völlig normal zu schein scheint, nicht leisten kann. Wenn man regelmäßig aus allen möglichen Ecken hört und liest, dass jemand jetzt schon zum dritten Mal in Florida war, eine Kreuzfahrt auf die Bahamas gemacht hat und Pipapo – während man sich selbst nichtmal ein Wochenende in einer anderen Stadt irgendwo in Deutschland leisten kann. Über Jahre. Wie das sein kann? Wir haben das bereits manchmal ein wenig durchklingen lassen, aber das Studium lief bei Christian und mir nicht ganz so easy wie bei anderen Studenten. Das bedeutet Armut. Und damit meine ich richtige Armut, keine gefühlte, sondern durch Zahlen belegbare. So sind Florida und die Bahamas für mich im Laufe der Jahre zu einem absoluten Wunschreiseziel und sogar Lebenstraum geworden. Völlig irrational und ja, es ist ein Ziel für die Massen, aber wenn man sich erst einmal auf etwas so eingeschossen hat, dann ist man davon nicht mehr abzubringen.

Als vor ein paar Jahren die Werbung eines Reiseveranstalters mit schwimmenden Schweinen auf einer einsamen Insel der Bahamas im Fernsehen zu sehen war (das müsste ca. 2011 gewesen sein), war mir zum Heulen zumute. Weil ich das bereits wusste und zwar seit Jahren schon. Und ich wollte so sehr dort hin. Sobald so etwas erst einmal publik wird, wird es leider richtig teuer und die Aussicht, mir das jemals leisten zu können, war in dem Moment, ab dem diese Werbung lief, auf 0 gesunken. Null, Zero, niemals-im-Leben-Lebenstraum-geplatzt-0.

Die Geschichte nimmt allerdings ein Happy End (womit ich vor 6 Jahren im Leben nicht gerechnet hätte): Wir fliegen im April 2017 tatsächlich zu den Schweinen. Selbst bezahlt, eisern zusammengespart, mit überzogener Kreditkarte zurückkehrend. Nach knapp 15 Jahren kann ich mir diesen bekloppten Lebenstraum (ja, das ist es lächerlicherweise wirklich) endlich erfüllen. Wie geil ist das denn.

So richtig stehen die Reisepläne bis dato noch nicht, es steht nur fest, dass wir nach Florida fliegen und dort einen Roadtrip machen und irgendwie auch rüber wollen (müssen!) auf die Bahamas. Wie das geht….keine Ahnung! Ich fürchte, das wird alles noch extrem chaotisch, denn bisher haben wir rein gar nichts geplant. Falls Ihr Tipps und Infos für uns habt, auch einfach gerne zu Miami und Florida, bitte unbedingt her damit 🙂

Freunde, das wird großartig!

Island

Tjahaa…manch einer von Euch hat es vielleicht mitbekommen: Wir haben an Weihnachten mit einem Foto aus Frankfurt bei einem Fotocontest von Lilies Diary, einer der großen deutschen Reiseblogs, eine Reise nach Island gewonnen. Gibt es ein besseres Weihnachtsgeschenk?! An dieser Stelle nochmal vielen Dank an alle, die uns so unglaublich tatkräftig bei der Abstimmung unterstützt haben! Ohne Euch hätten wir das Ding nicht nach Hause geholt. Danke, danke, danke!

Wann genau die Reise stattfinden wird wissen wir momentan noch nicht, wahrscheinlich im Herbst. Aber wir freuen uns schon wie die Irren, Island wird der Hammer. Alleine hätten wir uns das vorerst definitiv nicht geleistet und es wahrscheinlich immer weiter nach hinten geschoben. Von daher sind wir sehr dankbar, dass das nun endlich auf diesem Weg klappt. Juhu!

Ansonsten müssen wir einfach zwischendrin mal schauen was 2017 noch so für uns bringt. Wahrscheinlich ein bisschen Rom – das letzte Mal war lange vor Reiseblogger-Zeiten, entsprechend crappy ist das Bildmaterial aus Rom größtenteils und ich hoffe, dieses Mal brauchbare Fotos schießen zu können – und ein paar Tage Berlin. Aber das ist alles noch recht unkonkret, lasst Euch einfach überraschen 🙂

Egal was 2017 noch kommt: Das Jahr wird der Knaller!

12 comments
  1. Hi Katrin!
    Eure Pläne für 2017 hören sich toll an! Besonders die Lofoten würden mich auch mal sehr reizen, Polarlichter stehen auch auf meiner Lebens-Bucket List
    Ein paar Überschneidungen gibt es tatsächlich zu meinen Reisen 2017, denn Island steht bei uns auch an. Und zwar schon im Mai/Juni, da freue ich mich auch schon unglaublich drauf und kann es kaum erwarten! Und vielleicht geht es für mich im Herbst auch nach Rom, mal sehen…

    Freut mich wirklich sehr für dich, dass du dir den Traum von Florida bzw. den Bahamas endlich erfüllen kannst! Das wird bestimmt super, gerade weil du es dir schon seit langem so sehr wünscht! 🙂 Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf den Artikel zum Schweine-Schwimmen 😉

    Letztes Jahr war ich selbst in Miami, zwar nur eine kurze Stippvisite (beruflich), aber vielleicht hilft euch mein Post ein bißchen weiter: http://travelandtastetheworld.com/miami-south-beach/. Da findet ihr ein paar schöne Tipps für Miami South Beach inkl. Restaurantempfehlungen. 🙂

    LG, Julia

  2. Ich hoffe darauf, die Polarlichter Ende Februar in Island zu sehen ;-). Möglicherweise hat es mit den Peaks schon etwas auf sich. 2010 und 2011 in Finnland hatte ich nämlich kein Glück. Ansonsten habt ihr tolle Pläne für 2017. Viel Spaß. Auf den Ausflug zu den Schweinchen bin ich gespannt, der steht auch noch auf meiner Bucketlist. Bei mir geht es außerdem noch nach Japan, Sylt, wahrscheinlich Kirgisistan und Bali (http://travellingcarola.com/reiseplaene-2017/).

    1. Im Februar in Island solltest du auf jeden Fall Glück haben mit den Polarlichtern. Zumindest wenn der Himmel klar ist, wird das bestimmt was. Ich drück dir die Daumen! 🙂

  3. Tolle Pläne habt ihr da ja! 🙂 Ich schließe mich zumindest mit Amerika an – zwar ohne Bahamas aber immerhin Florida! 😉 Und auch Rom werde ich sehen – sogar schon in zwei Wochen. Juhu!! 🙂 Freu mich riesig darauf!

    GLG Miriam

    1. Das glaube ich dir. Warst du schonmal in Rom? Die Stadt ist wirklich beeindruckend und nicht im Hochsommer hinzufahren ist definitiv eine sehr gute Idee. LG, Katrin

  4. Hi Katrin!

    Nein, ihr habt wirklich gewonnen?! Der Hammer! Island ist so wunderschön! Wie lange habt ihr denn Zeit und wisst ihr schon, was ihr unternehmen wollt?
    Auf den Lofoten war ich auch schon, echt toll dort. Aber spart euch lieber Tromso, das ist nicht so der Renner.

    Ich wünsche euch ein ganz tolles und reiselustiges Jahr 2017 – Liebe Grüße von GeoMarian,

    Marian

    1. Hi Marian, krasse Sache, aber wir haben echt gewonnen, ja! 🙂 Wir sind inzwischen wieder von den Lofoten zurück und unsere Route hat uns nicht über Tromso geführt…zum Glück wohl :p Was wir in Insland unternehmen wollen wissen wir noch nicht, es ist ja noch ewig hin bis es soweit ist. Wir werden wahrscheinlich zwei Wochen Zeit haben, ich denke da kann man schon Einiges schaffen.
      LG, Katrin

  5. Das klingt nach einem tollen Reisejahr! Für mich geht es dieses Jahr auch nach Island – zum vierten Mal 🙂 Es ist so toll dort! Außerdem stehen New York und die Westküste der USA auf der Agenda – daher sind eure Blogeinträge zu dieser Gegend für mich natürlich super spannend. Allgemein muss ich sagen: toller Blog, ich bin begeistert. Tolle Bilder und vor allem super geschrieben. Und endlich mal keine “Vollzeit-Reiseblogger”, sondern Leute die wie mein Freund und ich leider zwischen den Reisen einer geregelten Arbeit nachgehen müssen – einfach großartig! Ich werde treuer Leser bleiben! 🙂

    1. Liebe Sarah, jetzt machst du uns ganz verlegen, danke für die netten Worte 🙂 Deine Reisepläne klingen echt toll, nach NYC und an die Westküste würde ich auch sofort wieder fahren, das waren wirklich zwei sehr beeindruckende Orte. Warst du denn schonmal dort? Auf Island bin ich auch schon total gespannt, die Landschaft muss ja wirklich wie aus einer anderen Welt sein (und wenn du schon zum vierten Mal dort bist, dann kann es ja so schlecht nicht sein 🙂 ). Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like